Die schönste Frau der Welt zeigt, was sie hatGwyneth Paltrow enthüllt ihren nackten Knackpo

Die Looks von Gwyneth Paltrow
Actress Paltrow poses on the red carpet for the 'Goldene Kamera' (Golden Camera) awards ceremony in Berlin

Für ihren schlichten Chic ist Gwyneth Paltrow bekannt. Nicht zu sexy, aber immer weiblich. Zurückhaltend, aber stets wegweisend modisch schreitet die 40-Jährige über die roten Teppiche Hollywoods. Gerne erinnern wir uns etwa an ihr Outfit bei der Oscar-Verleihung 2012. Statt in der großen Meerjungfrauenrobe wie so viele andere Stars, kam sie in einer reduzierten, weißen One-Shoulder-Kreation von Tom Ford mit einem passenden, bodenlangen Umhang. Auch bei der legendären The Costume Institute Gala des Metropolitan Museum of Art versuchte sie nicht mit Drama die Blicke auf sich zu ziehen, sondern entschied sich für ein pastellblaues Minikleid aus Seidenduchesse von Prada. Selbst in unaufdringlichen Kleidern betört sie alle.

Kein Wunder also, dass das „People“-Magazin nun Gwyneth Paltrows Aussehen würdigte. Die Redaktion wählte sie zur „schönsten Frau der Welt“, vor jüngeren Stars wie Kerry Washington, 36, Amanda Seyfried, 27, Zooey Deschanel, 33, oder Jennifer Lawrence, 22. Im vergangenen Jahr hatte Beyoncé die Liste der Gutaussehenden angeführt.

Dass Gwyneth Paltrow den Titel absolut verdient hat, schien sie am Tag nach Veröffentlichung des Magazins beweisen zu wollen. Zur Premiere ihres Films „Iron Man 3“ erschien der Hollywood-Star nämlich in einem extrem auffälligen und aufregenden Kleid. Von vorne gesehen wirkte das Design von Antonio Berardi noch typisch Gwyneth Paltrow – hochgeschlossen, klassisch und elegant. Als sie sich zur Seite drehte, dürfte jedoch ein Raunen durch die Reihen der Fotografen gegangen sein. Mehr transparent als semi gaben semi-transparente Einsätze an ihrer Robe den Blick frei auf, ja tatsächlich, Gwyneth Paltrows Po! Trotz „Zensurstreifen“ in der Mitte enthüllten sie, dass die Schauspielerin unter ihrem Kleid kein Höschen trug. Und, dass die Frau von Coldplay-Sänger Chris Martin ein beneidenswert schönes Hinterteil besitzt.

Ihre gute Figur verdankt Gwyneth Paltrow zum einen ihrer strikten, glutenfreien Ernährungsweise. Zum anderen ihrer Personal-Trainerin Tracy Anderson. „[Ihre Methode] lässt mich jünger aussehen und mich stärker fühlen“, schwärmte sie im Interview mit der US-Zeitschrift.

Sie selbst fühlt sich jedoch nicht in Designerkleidern am wohlsten in ihrem Körper, wie die zweifache Mutter außerdem verriet. Sondern ganz lässig und ungemacht. „Zuhause trage ich Jeans, T-Shirt und eigentlich kein Make-up“, so Gwyneth Paltrow.

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar