Fotografien Ellen von UnwerthDeutsches Topmodel Toni Garrn verführt Adrien Brody

von AMICA Online Redakteurin J'adore les Parisiennes!
Alle Infos zu Kerstin: oder folge mir auf
© Zeiss Art Calendar 2012 by Ellen von Unwerth

In einem tief dekolletierten Kleid und 20er-Jahre-Wellen lässt Toni Garrn den Oscar-Preisträger Adrien Brody als Marionette tanzen. Zur Spielkarte geschrumpft zückt das deutsche Topmodel im Negligé zur Perlenkette den Schauspieler als königlichen Trumpf im Verführungsspiel. Dafür zaubert Brody sie am Ende wie ein Häschen aus dem Hut.

Diese Szenen spielen sich im aktuellen Zeiss Art Kalender „Complimenting Moments“ für 2012 ab. Genial inszeniert auf verschiedenen Ebenen hat die beiden Star-Fotografin Ellen von Unwerth, welche sie in ein Varieté der 20er-Jahre versetzte, in dem sich Cabaret-Flair mit magischer Künstlerattitüde vermischt. Die Zeit Anfang des 20. Jahrhunderts findet die Fotografin „einfach sehr artistisch und unglaublich inspirierend“. Begeistert zeigte sie sich genauso von der Arbeit mit der gebürtigen Hamburgerin. „Toni Garrn kannte ich nicht so gut, aber sie ist eine wunderschöne Frau und hat sich als tolle Schauspielerin entpuppt“, schwärmte Ellen von Unwerth. „In manchen Bildern sieht sie wirklich aus wie Marlene Dietrich.“

20er-Jahre à la Ellen von Unwerth
Zeiss Art Kalender 2012, Ellen von Unwerth, Toni Garrn
Deutsches Modelmärchen

Ähnlich steil wie der Aufstieg der Schauspielerin, ging auch die Karriere von Antonia Garrn bergauf. High Heels braucht die Blondine mit ihren 1,81 Metern dazu eigentlich gar nicht. Seit sie mit 13 Jahren beim Public Viewing in Hamburg entdeckt wurde, legte Garrn nämlich noch stolze zehn Zentimeter zu. Ihrem Durchbruch im Modelbusiness lief sie auf dem Laufsteg von Calvin Klein 2007 entgegen. Exklusiv arbeitete sie in den folgenden Jahren für das amerikanische Label. Denn weil sie noch zur Schule ging, blieben ihr nur die Wochenenden. Das hielt die jetzt 19-Jährige nicht davon ab jede Menge lukrativer Deals zu realisieren.

Nach dem Abitur stürzte Garrn sich in ihren Job als Vollzeit-Model. Dieses Jahr machte sie Werbung für den Cartier-Duft „Baiser volé“, zierte Kampagnen für Joop! und Filippa K und ist gerade mit Clive Owen auf der spanischen Ausgabe der „Vogue“ zu bewundern. Auf der Modebibel ist Garrn ohnehin regelmäßiges Covergirl. Ihr Beruf sei es „hübsch auszusehen“, erklärte die blauäugige Schönheit in „Zeit“.

© Ellen von Unwerth

Von Castingshows à la „Germany’s next Topmodel“ hält sie allerdings gar nichts. „Wer wirklich Model werden will, sollte auf keinen Fall ins Fernsehen gehen,“ so Garrn. „Solche Sendungen schaffen ein falsches Bild.“ Und das Model kennt das wahre Bild. Von den Haute-Couture-Shows für Dior und Alaïa in Paris zu Michalsky nach Berlin, dann zurück in die neue Heimat und Modemetropole New York ist für die deutsche Weltenbummlerin Alltag.

In diesem hat Toni Garrn neben Laufsteg- auch viel Fotografen-Erfahrung gesammelt. Und doch schwärmte sie vom Kalender-Shooting: „Mit Ellen zu arbeiten ist etwas ganz Außergewöhnliches.“ Genauso wie mit dem gut aussehenden Adrien Brody. Endlich mal ein Mann am Set!

Fashion & Beauty to go! Jetzt AMICA-iPad-App herunterladen:
Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar