George ClooneyClooney – der Clown

© 20th Century Fox

1994 wettete Nicole Kidman, dass Clooney im Alter von 40 Vater sein würde. Am 6. Mai 2001 hat sie ihm einen Scheck über 10000 Dollar überreicht. „Machen wir uns nichts vor“, kommentiert Clooney, „das konnte sie sich leisten.“ Schade um die Gene allerdings.

„Ich werde diesbezüglich keine Statements mehr abgeben, Sie sehen ja, wohin das führt. Wollen wir es ausprobieren? Schreiben Sie doch einfach, dass ich heirate. Mal gucken, was in zehn Jahren daraus wird.“

Clooney treibt gern Späße mit Journalisten. Letztes Jahr steckte er in einem Londoner Luxushotel einem Reporter Silberbesteck in die Tasche, einfach um zu gucken, ob er beim Verlassen der Interviewsuite erwischt werden würde.

Und in der BBC-Radioshow „Desert Island Discs“, in der Prominente „Platten, die ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde“ vorstellen, entschied sich George für William „Captain Kirk“ Shatners unerträglich monotone Version des Beatles-Klassikers „Lucy In The Sky With Diamonds“. „Man braucht schließlich eine Motivation, um von der Insel herunterkommen zu wollen. Wenn du einen singenden William Shatner dabei hast, wirst du sogar dein eigenes Bein aushöhlen, um ein Kanu daraus zu bauen.“