George ClooneyTraummann mit Kanten

© Warner Brothers

Der Raum wird heller, als er hereinkommt. Man sagt so etwas ja gern über Filmstars. Aber George Clooney hat nur das Licht angemacht an diesem düsteren Wintertag in einer New Yorker Hotelsuite. Das allerdings kennt man nicht von Filmstars. „Ich brauche Kaffee“, sagt er zur Begrüßung, am Vorabend ist es spät geworden. Er trinkt viele Martinis bei den Premieren seiner eigenen Filme, weswegen ihn Hollywoodklatschbasen schon als Alkoholiker verunglimpften. Blödes Geschwätz.

Sehr schöne Unterarme, der Mann. Und was für eine Stimme. Ein warmes Ölbad mit ihm wäre jetzt eine gute Idee, eine sehr gute sogar. 42 ist George jetzt, und er sieht auch so aus. Das weiß er auch. Als er in „Ocean’s Eleven“ Brad Pitt neben sich duldete, wurde er nicht müde, die Presse darauf hinzuweisen, dass Pitty unfasslicherweise nur zwei Jahre jünger ist als er.