PETA-Kampagne zensiertPam zu sexy für China

© PETA

Neben dem freizügigen Foto sollte eigentlich der Slogan „Zeig Pelz die nackte Schulter“ stehen. Doch dank der Behörden dürfen die Chinesen jetzt „weniger von der unbekleideten Schönen sehen, als PETA und Anderson sich gewünscht hätten“, teilte PETA-Sprecherin Allison Ezell mit.

Das sexy Foto sei von der Zensur arg beschnitten worden, hieß es. In Peking waren die Zensoren sogar noch strenger: „Dort ist die geänderte Version des Posters noch nicht abgesegnet, dabei zeigt es praktisch nur noch den Kopf“, so die Sprecherin der Tierrechtsorganisation.

Pamela Anderson selbst zeigte sich wütend: Nachdem sie aktuelles Videomaterial von chinesischen Pelztierfarmen gesehen habe, „wo Tiere schreien und sich im Todeskampf winden, während ihnen das Genick gebrochen wird“ finde sie, „dass die Pelztierfarmen zensiert werden sollten und nicht die Leute, die diese schreckliche Grausamkeit aufdecken.“
Laut PETA sind die Pelzverkäufe in China im Zuge des dortigen Wirtschaftswachstums gestiegen. Zudem sei das Land einer der größten Exporteure von Pelzbekleidung in die USA.