Kate WinsletWas für ein Leben!

© Reuters

Sie sind wahrscheinlich die skandalfreieste 31-Jährige Hollywoods. Nicht einmal alarmierende Gewichtsschwankungen kann man Ihnen nachsagen.

Ich hatte gute Mentoren. Emma Thompson sagte mir schon, als ich 20 war: „Wenn du auch nur ein Pfund abnimmst, rede ich nie wieder mit dir.“ Außerdem rät sie mir immer: „Leg ausgedehnte Arbeitspausen ein.“

… die Sie für Jude Law gern unterbrechen. „Liebe braucht keine Ferien“ ist nach „Das Spiel der Macht“ schon der zweite Film, den Sie mit ihm gemacht haben.

Jude ist göttlich. Ein guter Mann. Ein liebevoller Vater. So smart. So lustig. Er ist wie ein Bruder für mich.

Er spielt ja auch Ihren Bruder.

Eine glückliche Fügung.

Die Regisseurin Nancy Meyers sagte, sie habe nur ein Mal jemand in Hollywood getroffen, der die Schauspielerei so sehr liebt wie Sie: Jack Nicholson.

Du liebe Güte! Aber es stimmt: Ich könnte ohne meinen Beruf nicht leben.

Haben Sie je einen anderen ausgeübt?

Ich habe früher in einem Delikatessenladen gejobbt.

Was war Ihre Spezialität?

Pastrami-Sandwich. Ich war gerade bei der Zubereitung, als ich erfuhr, dass ich die Rolle in „Heavenly Creatures“, meinem ersten Film, bekommen hatte.

2
Was für ein Leben!