Lindsay LohanWild Thing

Text: Marlene Sørensen

Kurze Frage: Wissen Sie noch, was Sie Mitte Januar gemacht haben? Sie sind zur Arbeit gegangen. Sie waren vielleicht ein paar Mal aus. Und Sie haben dieses wirklich gute Buch zu Ende gelesen. So in etwa?

Lindsay Lohan machte zur gleichen Zeit ihren ersten Entzug. Mit 20. Nachdem sie es vorher schon mit den Anonymen Alkoholikern versucht hatte. Im Wonderland Center in L. A. sollte sie nun mit Reitstunden am Morgen und Therapiesitzungen am Abend von Jahren wilder Partys kuriert werden. Einen Monat lang für 80 000 Dollar. Nach nur zwei Wochen wurde sie wieder in einem Club gesichtet.

Neben den Dramen um Anna Nicole Smiths Tod und Britney Spears’ neuer Frisur wirkt Lindsay Lohans Hang zur Feierei geradezu harmlos. Dennoch schafft sie es mit faszinierender Zielstrebigkeit immer wieder in die Schlagzeilen. Zuletzt, als sie während ihres Entzugs mit Boulevard-Liebling Paris Hilton auf dem Weg zur nächsten Party fotografiert wurde: Lindsay gackernd auf dem Rücksitz, Paris vorn, SMS in ihr diamantverkrustetes Handy tippend.

Und so muss Lohans Agentin sich immer neue Ausreden für die Entgleisungen ihrer Klientin einfallen lassen ...