Maison Martin Margiela mit H & MWieder gibt es Designerteile zu Günstigpreisen!

von AMICA Online Redakteurin
Alle Infos zu Veronika: oder folge mir auf
Die Stars bei der „MMMxH&M“-Party
Maison Martin Margiela mit H&M - Launch-Party

„Das ist eine großartige Kollaboration!“, sagt Julianne Moore. Die Schauspielerin spricht über den neusten Designer-Scoup der schwedischen Günstig-Marke H&M. Diesmal hat es sich mit dem Pariser Label Maison Martin Margiela (MMM) zusammengetan. Bei der Launch-Party in New York schwärmte Julianne Moore weiter: „Margiela ist eine schöne Marke – künstlerisch, ikonoklastisch und immer ausgefallen.“

Tatsächlich ist der belgische Modedesigner Martin Margiela für seine dekonstruierten Kleider bekannt. Er setzte recycelte Kleidungsstücke neu zusammen, wendete Innenseiten nach außen, setzte auf sichtbare Nähte. So ist die eine Mantelhälfte länger als die andere, ein Ärmel baumelt nutzlos herum, asymmetrisches Volumen spielt mit den Augen. Ebenfalls typisch: Die Gesichter der Models wurden auf dem Laufsteg verhüllt, auf Fotos mit Zensurbalken verdeckt. Bei Margiela sollen die Kreationen im Vordergrund stehen. Auch sich selbst versteckte er vor der Öffentlichkeit. 2002 verkaufte er dann sein Unternehmen an die Diesel-Gruppe, Ende 2009 verließ er es schließlich.

Wahrscheinlich hätte sich der scheue Designer nicht auf ein Massenwaren-Projekt mit H&M eingelassen. Die Umsetzung jedoch erfolgt ganz in seinem Sinne. Von abgeschnittenen Modelgesichtern auf Bildern, über die ungewöhnlichen Schnitte, bis hin zu seiner Lieblingsfarbe Weiß als Hintergrund der Fotos (sogar Kaffeeautomaten soll er weiß lackiert haben). Bei der H&M-Kollektion handelt sich um Neuauflagen von MMM-Designs aus verschiedenen Saisons. Auch das Event hätte sich der heute 55-Jährige vermutlich ähnlich vorgestellt: ein Mix aus Installation und Performance in einem verfallenen Gebäude.

Looks aus der Kollektion
Maison Martin Margiela mit H&M - Lookbook

Statt Models umtanzten Künstler die anwesenden Stars wie Doutzen Kroes, Ellen von Unwerth, Helena Christensen und Kanye West auf neun Stockwerken. Natürlich trugen die Promis schon ihre Lieblingsteile der Design-Zusammenarbeit, unterzogen diese sozusagen dem Praxistest und sahen richtig gut aus, wie man in unserer überprüfen kann. Ab dem 15. November und ab 8 Uhr können auch Normalos die preiswerten Margielas in ausgewählten H&M-Filialen erstehen, online sind sie ab 10 Uhr erhältlich. (Mehr Infos: Maison Martin Margiela - mit H&M)

Designer-Kollektionen der H&M-Vergangenheit, zum Beispiel die mit Karl Lagerfeld, Viktor & Rolf, Matthew Williamson, Matthew Williamson, Marni und Versace waren jedoch innerhalb weniger Stunden ausverkauft, führten zu Server-Abstürzen. Wahrscheinlich kommen die vier M’s („MMM mit H&M“, beziehungsweise „MMMxH&M“) nun ähnlich gut an. Sarah Jessica Parker ist jedenfalls schon Fan.

„Es ist unglaublich, so aufregend, eines meiner Lieblingslabels feiern zu dürfen“, sagte der „Sex and the City“-Star. „Die [Kreationen] sind mysteriös, unwiderstehlich und ich bin seit Jahren ein großer Margiela-Anhänger. Was H&M betrifft – schauen Sie sich einfach die Schlangen von Menschen an! Das hier ist eine tolle Möglichkeit, Zugang zu großen Designern zu bekommen. Es macht Luxus für jedermann verfügbar, ist demokratisch und ich bin vollkommen dafür!”

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar