Michelle Obama im Jason-Wu-Kleid„Ich habe mit der Liebe meines Lebens getanzt“

von AMICA Online Redakteurin J'adore les Parisiennes!
Alle Infos zu Kerstin: oder folge mir auf
© AFP
Power-Paar mit Stil: Barack Obama und First Lady Michelle Obama zeigten sich innig und glamourös beim Amtseinführungsball.

„Ich habe ein Date“, beschloss Barack Obama seine Rede am Abend seiner Amtseinführung. Zum zweiten Mal ist er Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und einen nicht unwesentlichen Anteil daran trug seine Frau Michelle Obama dazu bei. „Sie inspiriert mich jeden Tag. Sie macht mich zu einem besseren Mann und einem besseren Präsidenten“, lobte Barack Obama ihre außergewöhnliche Stärke und Liebe. „Ich habe einfach großes Glück sie zu haben.“ Und präsentiert „meine bessere Hälfte und meine Tanzpartnerin“: Michelle Obama.

© AFP
Für den Ball der Amtseinführung wählte First Lady Michelle Obama zum zweiten Mal eine Robe des Designers Jason Wu.

Die First Lady schwebte in einer roten Robe mit feinem Gürteldetail von Jason Wu die Stufen herab. Vorne veredelte die Kreation aus Chiffon und Samt ein handgemachter Diamantring von Schmuckdesignerin Kimberly McDonald, dazu kombinierte Michelle Obama Schuhe von Jimmy Choo. So sieht Eleganz gepaart mit Power aus. Bereits vor vier Jahren hatte Michelle Obama ein Kleid des Amerikaners mit taiwanesischen Wurzeln getragen. Damit machte sie ihn zu ihrem Lieblingsdesigner und das junge Talent über Nacht auch der breiten Masse bekannt.

„Ich kann es nicht glauben. Es ist verrückt“, sagte Wu „CBS News“. „Es einmal getan zu haben, war schon die Erfahrung meines Lebens. Es ein zweites Mal zu tun, ist unfassbar.“ So schwärmte der Designer ehrfürchtig über den Ruhm, die Frau an der Seite des mächtigsten Mannes der Welt einzukleiden. Barack Obama selbst blieb ebenfalls seiner eleganten Linie von vier Jahren treu und ergänzte seinen Smoking um eine weiße Fliege.

Das Kleid zeige zum einen, so Wu weiter, wie er sich als Designer weiterentwickelt habe. Zum anderen, wie auch Michelle Obama gereift und sogar noch selbstbewusster geworden sei. Gerade eben war die First Lady auch für ihre neue Pony-Frisur gelobt worden.

In Harmonie pur tanzte das Präsidentenpaar zu Al Greens „Lets Stay Together“, das Jennifer Hudson live schmetterte. Michelle Obama twitterte kurze Zeit später: „Ich habe gerade zu Lets Stay Together mit der Liebe meines Lebens getanzt, die auch der Präsident der Vereinigten Staaten ist. Ich bin so stolz auf Barack.“ Immer wieder küssten sich die beiden zärtlich.

Die Robe von Jason Wu schwang elegant im Rhythmus des mächtigen Liebespaars. Damit hat Michelle Obama Wu als ihren Designer für den Ball der Amtseinführung etabliert. Ob die nächste First Lady dieser Linie folgt, bleibt abzuwarten.

Sehen Sie hier den ersten Tanz der Obamas in der neuen Amtszeit im Video:

Coole Pony-Frisur ist nicht nur was für junge Fashionistas. Michelle Obama beweist, wie gut sich ihr neuer Haarschnitt für eine Typveränderung eignet. Wie gefällt Ihnen die First Lady besser?

Was ist ihr Favorit?
Ziehen Sie den Regler mit der Maus nach links oder
rechts und voten Sie für das größere Bild
© ReutersReuters
Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar