It-GirlChloë Sevigny, Schauspielerin

Warum gerade sie?

Wer vom „New Yorker“ einmal als das coolste Mädchen der Welt bezeichnet wurde, der bleibt es.

Ihr Stil?
Nicht kopierbar. Sie mischt Balenciaga-Heels mit Heilsarmeekleidern, trägt Lanvin genauso selbstverständlich wie Jeans-Hot-Pants. Man selbst würde lächerlich aussehen, sie einfach nur lässig.

Wo findet man sie?
Sie ist öfter im „Gramercy Park Hotel“ als in ihrer East-Village-Wohnung. Lieblingsorte: das „Cafe Mogador“ im East Village und die Bar „Sway“, wo ihr Bruder DJ Paul auflegt.

Wo kauft sie ein?
In den Secondhandläden im East Village und in SoHo, zum Beispiel bei Atomic Passion (430 East 9th Street). Und wenn bei Resurrection (217 Mott Street) neue Lieferungen eintreffen, erfährt Chloë es als Erste.

Wo geht sie aus?
Immer wo die Gästeliste am längsten ist: ins „Luke & Leroy“, ins „Max Fish“, ins „Marquee“, wo die Promidichte höher ist als in Hollywood.

Was liest sie?
Die Page Six, die Klatschkolumne in der „New York Post“.

Beste Freunde?
Vincent Gallo, Imitation-of-Christ-Designerin Tara Subkoff.

Unverzichtbarer Luxus?
200 Paar Schuhe, in Connecticut eingelagert.