Haarstyling auf dem roten TeppichDie schönsten Oscar-Frisuren zum Nachmachen

von AMICA Online Redakteurin
Alle Infos zu Veronika: oder folge mir auf
© Reuters, Composing: AMICA Online

Wie aus einem Beauty-Märchen entsprungen wirkten die Stars in der Oscar-Nacht 2012. Strahlende Haut, Klimperwimpern und wunderschöne Haare – mal nonchalant über die Schultern fallend, mal als wahres Kunstwerk zelebriert.

„Zu sehen gab es diesmal wenige Hochsteckfrisuren“, resümiert Carsten Thietges, Inhaber des Münchner Friseursalons „Gloum“, der das Red-Carpet-Event aus Inspirationsgründen stets mit Spannung verfolgt. „Offen Haare bleiben also weiterhin angesagt.“

Der Experte kann noch weitere Trends ausmachen: „Weiche Wellen, tiefe Scheitel und weich verlaufende, dezente Haarfarben.“ Den klassischen Pferdeschwanz von Sandra Bullock hält er für sehr in und vielseitig einsetzbar. Jennifer Lopez Lieblingsfrisur – den hohen XL-Chignon – empfindet er als „wirkungsvoll und zugleich elegant“. Aber Penélope Cruz fängt seiner Meinung nach die nostalgische Atmosphäre der diesjährigen Verleihung am besten ein. „40er-Jahre-Hollywood at its best!“, urteilt der Friseur.

Bevor die Stars beim wichtigsten Filmpreis der Welt über den roten Teppich schreiten, ist freilich eine ganze Armada an Stylisten und Helfern am Werk. Als Star-Friseur kennt Carsten Thieltges die Tricks der Glamour-Macher. Hier verrät er, wie Sie die Top-Frisuren der Oscar-Verleihung Schritt für Schritt selbst kreieren können.

© Reuters, Composing: AMICA Online
Jessica Chastain trug ihre Haare halb offen.
Jessica Chastains halb zurückgenommene Beach-Wellen

- Zunächst die Haare trocken föhnen und mit einem Hitzeschutzprodukt behandeln.

– Dann Strähne für Strähne alle Haare auf ein Lockeneisen aufdrehen. Tipp: unten beginnen und fertige, beziehungsweise noch nicht bearbeitete Partien hochstecken.

– Anschließend einige Strähnen am Oberkopf von unten etwas antoupieren und die Oberfläche leicht glätten. Wichtig: nicht durchbürsten!

– Im nächsten Schritt einen Mittelscheitel ziehen. Die Seiten werden bis auf zwei breite Ponysträhnen nach hinten genommen und unter der Toupage mit Haarklemmen befestigt.

– Zum Schluss mit Haarspray fixieren.

© REUTERS
Schauspielerin Sacy Keibler ließ sich alle Haare auf eine Seite legen.
Stacy Keiblers Seitenlage

– Zuerst mit dem Stielkamm einen tiefen Scheitel ziehen.

– Dann das Haar partiell auf große Heiß- oder Klettwickler drehen. Dafür breite Partien aufnehmen. Oben beginnen.

– Damit das Volumen hält, als nächstes Sprühfestiger auftragen.

– Die Haare der schmalen Seite hinten über den Nacken zur anderen Seite kämmen.

– Anschließend im Nacken mit einer Haarklemme fixieren, aber diese unter dem Deckhaar verstecken.

– Tipp: Um Glanz und Volumen zu addieren, beziehungsweise zu erhalten, lieber ein leichtes Haarspray wählen und dafür mehr davon aufsprühen.

© Reuters, Composing: AMICA Online
Sandra Bullock mit Pferdeschwanz
Sandra Bullocks klassischer Pferdeschwanz

- Hier wurde mit Haarteilen optisch verdickt. Tipp: Es muss kein teures Echthaar sein, ein Kunsthaarzopf ist schon für rund 15 Euro erhältlich.

– Nehmen Sie die Haare mit Hilfe einer breiten Paddle-Bürste zu einem hohen Pferdeschwanz zusammen. Tipp: Überkopf frisieren

– Prüfen Sie, ob der Haarzopf länger ist als ihr eigenes Haar und kürzen sie ihn bei Bedarf.

– Befestigen Sie den Kunsthaarzopf mit einem weiteren Haargummi direkt am Kopf um den ersten Haargummi.

– Teilen Sie eine Zopfsträhne ab und umwickeln Sie den Haargummi damit.

– Anschließend mit zwei Klemmen unter dem Gummi feststecken.

– Als Finish den Zopf schön aufbürsten.

© REUTERS
Jennifer Lopez mit ihrer Lieblingsfrisur: dem hohen Knoten
Jennifer Lopez' XL-Chignon

- Für Jennifer Lopez‘ Lieblingsfrisur, die Haare streng zurückkämmen und am Wirbelpunkt des Oberkopfes zu einem Pferdeschwanz zusammennehmen.

– Dann ein Knotenkissen (in Friseursalons oder Fachgeschäften erhältlich) über den Zopf ziehen und mit Haarnadeln feststecken.

– Die Haare jetzt strähnenweise um das Haarpolster wickeln und mit Haarnadeln feststecken, bis nichts mehr von der Unterlage zu sehen ist.

– Eventuell abstehende Haare mit etwas Gel besänftigen.

© REUTERS
Penélope Cruz brachte 40er-Jahre-Glamour auf den roten Teppich.
Penélope Cruz' 40ies-Welle

- Das feuchte Haar auf mittelgroße Lockenwickler drehen und trocknen lassen.

– Danach einen tiefen Scheitel ziehen.

– Langes Haar nun im Nacken von unten nach innen auf die gewünschte Grundläge einschlagen und mit Haarklammern festgestecken.

– Die Seitenpartie aufbürsten, in Wellenform nach hinten legen und fixieren. Allerdings: Was sich hier leicht anhört, ist in der Umsetzung schwierig. Wer es perfekt möchte, sollte also mit Penélopes Foto zum Friseur gehen!

© PR
Hair-Stylist Carsten Thieltges

Friseursalon Gloum

Rumfordstraße 37 – 80469 München

Telefon: 089 / 269 491 02

E-Mail: carsten@gloum.de

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar