Prinzessin als Calvin-Kleid-ModelDesigner sieht in Catherine ein „All American Girl“

von AMICA Online Redakteurin J'adore les Parisiennes!
Alle Infos zu Kerstin: oder folge mir auf

Nicht nur das Herz von Prinz William hat Herzogin Catherine erobert. Auch Amerika liebt die britische Prinzessin! Gerade erst machte die Chefredakteurin der amerikanischen „Vogue“ der einstigen Kate Middleton ihre Aufwartung. Anna Wintour wollte die 29-Jährige Schwiegertochter der Queen lehnt ab - Kate Middleton wird kein „Vogue“-Covergirl bringen. Doch die Modekönigin scheiterte.

Nun reiht sich mit Francisco Costa ein weiterer Bewunderer aus Übersee ein. Der Chefdesigner von Calvin Klein schwärmte gegenüber der britischen Zeitung „Daily Telegraph“: „Sie ist sehr Calvin, wenn man darüber nachdenkt.“ Der Modemacher begründete das mit ihrem schlichten Stil. „Sie hat einen sportlichen Look, tolle Zähne und unglaubliche Haare. In vielerlei Hinsicht sieht sie aus wie ein All American Girl.“ Deswegen machte Costa auch keinen Hehl daraus und verkündete: „Ich würde sie wahnsinnig gerne einkleiden."

Die Looks von Herzogin Catherine
Britain's Catherine, Duchess of Cambridge arrives for Queen Elizabeth's Diamond Jubilee River Pageant on the River Thames in London
Böse britische Zunge

Doch auch der Calvin-Klein-Designer wird sich wenig Hoffnung machen dürfen. Schließlich ist Catherine ein bekennender Alexander-McQueen-Fan. Mal ganz abgesehen davon, dass es für sie als zukünftige Königin natürlich darum geht, das Königreich zu repräsentieren. Britische Designer gehören dazu selbstverständlich in das royale Stilbild.

Aus dem eigenen Land dagegen schlugen Prinzessin Catherine in letzter Zeit eher kritische Stimmen entgegen. Vivienne Westwood lästerte schon vor der Hochzeit über deren biederen Look. Nun gibt die Queen of Punk sogar noch Schminktipps. „Femalefirst.co.uk“ zitierte Westwood mit den Worten: „Ich denke, sie hat ein Problem mit ihrem Augen-Make-up. Die scharfe Linie um ihre Augen lässt sie härter aussehen. Entweder sollte sie etwas verwischt sein oder sie sollte gar keinen Lidstrich tragen.“

Da gibt der britischen Designerin auch die amerikanische Star-Stylistin Rachel Zoe - Die ersten Kleider der Star-Stylistin recht. „Catherine kann sich glücklich schätzen – sie hat eine schöne Haut und ein hübsches Gesicht.“ Weniger strenge Schminke mit weicheren Linien würde der Stylistin besser gefallen. Außerdem „würde ich ihr gerne etwas mehr Wimperntusche auftragen“.

Fashion & Beauty to go! Jetzt AMICA-iPad-App herunterladen: