Roberto Cavalli at H & MDekadenz & Glamour

© H&M
Roberto Cavalli at H&M

Wer an Roberto Cavalli denkt, dem kommen Gold, Glitzer, Animal-Prints und Pailletten in den Sinn. Die Designer-Kleider waren bislang für alle Frauen, die sich weder in Management-Positionen hochgearbeitet haben oder als Millionärs-Gattin durchs Leben schreiten, unerschwinglich. Doch jetzt hat Cavalli eine Kollektion für die Modekette H&M entworfen. Zu den ersten Bewunderern gehörten Sharon Stone, Halle Berry und Mia Sorvino in Rom.

Den Anfang machte Karl Lagerfeld, es folgten Stella McCartney, Madonna, das Designer-Duo Victor & Rolf und Kylie Minogue – sie alle kreierten spezielle Kollektionen zu erschwinglichen Preisen für H&M. Nun folgt Roberto Cavalli, dessen Name seit Jahren als Garant für Dekadenz und Glamour steht.

Stars wie Victoria Beckham und Christina Aguilera zählen zu seinen Fans und präsentieren seine Outfits auf dem Laufsteg und dem roten Teppich. 2006 erhält Cavalli den Bambi und nach der großen PR-Sause um seine H&M-Kollektion wird er im kommenden Jahr die wiedervereinten Spice Girls für ihre Tournee ausstatten.

Doch rechtzeitig zur winterlichen Ballsaison sind nun erst einmal güldene Armreifen, Kleider aus Chiffon und glänzende Anzüge zu Preisen von 39 bis 250 Euro in allen Shops des schwedischen Modelabels erhältlich.

„Die neue Kollektion basiert auf einer Auswahl von Roberto Cavallis Lieblingsentwürfen der vergangenen Jahre“, sagt H&M-Chefdesignerin Margareta van den Bosch. Viele seien für den großen Auftritt auf dem roten Teppich kreiert worden. Bei Cavallis Mode gehe es darum, die schönen Dinge des Lebens mit einer großen Portion modischen Glamours zu genießen, erklärt sie.

Wir zeigen, was Sie ab 8. November in den Shops erwartet, bereits heute in unseren Bildergalerien. Außerdem: das Video der großen Präsentationsgala in Rom.

Das Video der Gala im Salone delle Fontane in Rom:

Beim Fotoshooting
Die Kampagne
Party-People