Schönheit liegt in der FamilieKate Moss' kleine Schwester wird Model

von AMICA Online Redakteurin
Alle Infos zu Veronika: oder folge mir auf

Ein „Oh, wie schön!“ ging durch sämtliche Moderedaktionen, als erste Fotos der Kate-Moss-Hochzeit auftauchten. Und selbst Heiratsverweigerer träumten plötzlich vom Jawort. Zusammen mit ihrem Neu-Ehemann Jamie Hince und in einem hauchzarten Kleid von John Galliano strahlte die 37-Jährige in die Kamera von Star-Fotograf Mario Testino.

Aber nicht sie allein löste die Bewunderungsstürme aus, denn 15 Blumenmädchen mit Haarkränzen bildeten einen süßen Rahmen für das Brautpaar. Besonders eines davon erregte die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit an diesem 1. Juli 2011: Charlotte, „Lottie“, Moss, Kates 13-jährige Halbschwester.

Obwohl die Tochter von Kates Vater Peter und seiner zweiten Frau Inger schon Vintage-Klamotten für die Boutique der Familie in West Sussex vorführt, sagte ihre Mutter damals: „Sie ist zu jung (Anm. der Redaktion: für das Modelgeschäft). Wenn sie alt genug ist, kann sie selbst entscheiden“.

Lotties erste Schritte in Kates Fußstapfen

Die Agenten aber, sie finden Lotties Look „frisch“ und „englisch-rosig“, ließen nicht locker. Sarah Doukas von „Storm Models“ etwa. Sie entdeckte Kate als diese 14 Jahre alt war und arrangierte nun ein Test-Shooting für deren kleine Schwester. Weil diese die magische 14-Jahre-Marke eben noch nicht erreicht hat, wurde die Produktion streng von Lotties Vater Peter überwacht.

„Sie ist wirklich jugendlich“, sagte er gegenüber der Zeitung „Daily Mail“. „Kates Agentin glaubte, Lottie sei bereit für einen Test-Shoot und wollte sehen, was dabei herauskommt. Sie hatte eine gute Zeit und schien gut rüber zu kommen – also sind soweit alle glücklich.“

Nun läge es an den Model-Experten von „Storm“ zu entscheiden, welcher Weg der richtige sei, so Peter Moss. Er fügte hinzu: „Wir werden gegen Ende des Jahres, vielleicht noch vor Weihnachten, das weitere Vorgehen mit ihnen besprechen.“

Vor der Kamera von Andrea Carter-Bowman stehen zu dürfen, sei für Lottie eine tolle Erfahrung gewesen. Auch erklärte ihr Vater, warum er hinter der angestrebten Modelkarriere steht: „Man muss doch alle Möglichkeiten ergreifen, die man hat. Wenn diese Sache für Lottie klappt und sie Aufträge bekommt, wird ihr das in der Zukunft helfen“. Schließlich werde es immer schwieriger einen Job zu finden.

Fashion & Beauty to go! Jetzt AMICA-iPad-App herunterladen: