Stil-IkonenGrace Kelly

Text: Alexandra Zimmermann
Grace Kelly

Keine Frage: Grace Kellys Aufstieg zu Hitchcocks Lieblingsblondine und die Verwandlung zur Fürstin Gracia Patricia stellt jedes Märchen in den Schatten. Nur das Happy End blieb ihr verwehrt.

Mit dem Western „Zwölf Uhr mittags“ feierte sie 1952 an der Seite von Gary Cooper ihren großen Durchbruch und obwohl ihre Schauspielkarriere gerade mal vier Jahre dauerte, avancierte die vorzeigbare Blondine schnell zum Hollywood-Liebling. Alfred Hitchcock machte sie zu seiner Muse und war begeistert von ihrer Ausstrahlung: blond, unterkühlter Sexappeal, aber mit „Feuer unterm Eis“.

In seinen Filmklassikern „Bei Anruf Mord“, „Fenster zum Hof“, oder „Über den Dächern von Nizza“ wurde sie zum Inbegriff der Hitchcock-Blondine. Denn der Meister wusste ihre Vorzüge, Eleganz und Hingabe gepaart mit einem perfekten Äußeren, geschickt in Szene zu setzen.

1
Grace Kelly