BAMBI 2008Party mit Goldkitz

Text: Markus Weiß

Keiner wollte es so recht zugeben, aber beinahe hätte eine prominente US-Blondine dem BAMBI in diesem Jahr die Show gestohlen. Bis zum letzten Tag hatte Organisatorin Patricia Riekel gewartet, um die Bombe platzen zu lassen. Niemand anderes als Stil-Spionin - Prinzessin oben ohne erhielt eines der begehrten Goldkitze und schaute sogar persönlich vorbei – allerdings nicht auf dem Teppich. Die prominente Auslegware musste auf die Skandal-Popdiva verzichten – vielleicht auch besser so. Denn wenn ich es recht bedenke, gab es auch so schon genügend Ausrutscher in Sachen Outfit.

Stars & Sternchen

Mode-Lexikon - Spitze(Nina Ruge), Farbflash - Jetzt kommt Pink(Barbara Schöneberger), Animalprint (Sylvie van der Vaart) oder Trend Herbst/Winter 08/09 - Das kleine Schwarze (Meg Ryan) – jeder Trend war auf dem roten Teppich vertreten, leider oft in fataler Kombination. So manche Frau schien nicht gewusst zu haben, was sie da eigentlich trägt. Topmodel-Kandidatin Hannah Nietsche gab es offen zu. Sie hatte keine Ahnung, von wem ihr Outfit an diesem Abend war. Da war ich sprachlos – fast so wie Johanna Wokalek bei der BAMBI-Verleihung. Sie leitete ihre dann doch sehr kurze Dankesrede mit einer bedenklich großen Pause ein.

Wenigstens gab mir das genug Zeit, einen ausführlichen Blick auf ihr Kleid zu werfen. Was genau sollte dieses glitzernde bronzefarbene Rollkragen-Etwas sein? Johanna, du bist bekannt für deinen außergewöhnlichen Geschmack, aber mit dieser XXL-Sünde aus den Sixties hat das goldene Ding in deinem Arm dir eindeutig die Show gestohlen.

Ein Kuscheltier für die Pop-Prinzessin

Sehr viel weiter in die Vergangenheit reiste Diane Kruger mit ihrem Outfit. Den deutschen Exportschlager zog es bis ins alte Griechenland. In einer weißen Toga von Jaeger-LeCoultre leitete sie die BAMBI-Übergabe an Modedesigner Tommy Hilfiger ein. Der Amerikaner – ganz klassisch im Smoking (was haben es die Männer doch einfach) – ist damit nach Mailand: Prêt-à-porter - Cavalli Herbst/ Winter 08/09, Burberry - Backstage bei Bailey, Karl Lagerfeld - Happy Birthday, Narzissund vielen anderen eine weitere Ikone der Modeszene, die in den Genuss eines goldenen Rehleins kommt.

Karl der Große ließ es sich natürlich nicht nehmen, bei der Jubiläumsveranstaltung vorbeizuschauen. Aus den Händen des Modezaren erhielt Pop-Diva und Comeback-Wiederholungstäterin Britney Spears den deutschen Medienpreis, nur um direkt im Anschluss zu entfliehen. Nach dem Auftritt mit schwarzen Hotpants vielleicht eine gar nicht so schlechte Idee. Die Stil-Polizei war schließlich anwesend. Meg Ryan - Welcome back, Meg! tat es ihr gleich. Sie kam zwar im langen Schwarzen – schlicht aber stylish – verschwand aber ebenso schnell wie Britney mit dem kleinen Goldenen. Das Prädikat „sehr gelungen“ für die Kleiderwahl verleihen wir außerdem Leona Lewis in Cavalli und Nora Tschirner in Talbot-Runhof-Robe.

Party ohne Frauenschwarm

Weit länger hielt es „Womanizer“ Lewis Hamilton aus. So manche Frau gestand mir schon auf dem roten Teppich, dass sie bei dem feschen Briten feuchte Hände kriegt. Der ist aber erstens immer noch glücklich an Pussycat Doll Nicole Scherziger vergeben und war zweitens nach einem kurzen Boxenstopp bei der BAMBI-Gala schon auf der Weiterfahrt.

Die Ausbeute an gut aussehenden Männern war trotzdem beachtlich. Benno Fürmann, Boris Becker und Alexander Mazza mischten sich unter das Partyvolk. Und während Meg, Britney, Tommy und Co. längst in den Hotelbetten lagen, feierte der Rest bis in die frühen Morgenstunden den 60. Geburtstag von Deutschlands bekanntestem Rotwild. Und im nächsten Jahr geht die Party natürlich weiter – mit neuen Preisträgern, neuen Promis und neuen Fashion-Desastern. Ich werde jedenfalls dabei sein!

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar