Übergrößen-Model gesteht„Kleider sehen an rundlichen Frauen nicht so gut aus“

© Instagram/Tara Lynn
Wunderschöne Tara Lynn
Tara Lynn ist eine erfolgreiche Frau in der Modeindustrie. Sie zierte schon die Hochglanz-Magazinseiten von „Vogue“, „Elle“ oder dem „CR Fashion Book“. Dabei passt die schöne 30-Jährige nicht unbedingt in das typische Bild eines Models, das so richtig durchstartet. Sie trägt Größe 42. So richtig scheint Tara Lynn ihren Erfolg allerdings selbst nicht zu verstehen. Gegenüber der spanischen „Elle“ äußerste sie jetzt nämlich so etwas wie Verständnis für Modedesigner, die lieber ihre dürren Kolleginnen für Kampagnen und Schauen einsetzen.

© Elle Spain
Plus-Size-Model Tara Lynn auf dem Cover der spanischen Elle.
„Es ist schwierig, Kleider auch an runden Frauen gut aussehen zu lassen“, sagte sie dem Magazin. „Je mehr Fett am Körper ist, umso mehr variiert auch die Körperform.“ Eine Herausforderung für alle Designer also, die fülligeren Frauen ein Outfit immer erst auf den Leib schneidern müssen. Es mache deshalb Sinn, dass die Modemacher „Kleiderständer-dünne Körper“ einsetzen, um ihre Kreationen zu verkaufen. Bei Kampagnen für Parfum und Make-up sei die Sachlage allerdings eine andere. „Es ist großartig, wenn Leute in der Werbung Abwechslung sehen und nicht das Gefühl haben, dass sie in eine bestimmte Form passen müssen.“

[kein Linktext vorhanden]

 

Lynn glaubt trotzdem daran, dass sie und ihre Plus-Size-Kolleginnen eine große Zukunft in der Modebranche haben werden. „Wir bekommen Cover, großartige Editorials und tolle Fotografen wollen mit uns shooten“, sagte sie der Zeitschrift. Trotz aller Herausforderungen habe es in der Modebranche also bereits ein Umdenken gegeben.

Auch Tara Lynn selbst musste so ein Umdenken durchmachen. Ihren Körper hat sie nämlich nicht immer akzeptiert. Erst in ihren College-Jahren begann sie, sich in ihrer Haut wohl zu fühlen. „Wenn du erwachsen wirst, lernst du, dass du dich nicht an dein Umfeld anpassen musst“, erzählte sie im Interview. „Du musst nicht so denken und aussehen wie jeder andere.“ Heute ist Tara Lynn der beste Beweis dafür, dass Klamotten an fülligen Frauen eben doch fabelhaft aussehen können. Sie und ihre Kurven müssen sich nun wirklich nicht mit Parfum-Werbung zufrieden geben.



siv