Figur-StylingGroßer Busen

Großer Busen

Ganz wichtig: Sie sollten Ihre üppigen Formen auf keinen Fall zwanghaft verstecken – sondern betonen!

– Ideal: lässige Hemdblusen, bei der Sie einige Knöpfe offen lassen. Oder softe Cashmerepullis mit tiefem V-Ausschnitt. Die bringen Ihre weiblichen Rundungen richtig zur Geltung. Denn tiefe, spitz zulaufende Ausschnitte verlängern den Hals optisch und strecken den Oberkörper.

– Schön, um das Dekolletee zu betonen: lange Y-Ketten.

– Prinzipiell gilt: Extrem weite Sachen wirken eher plump und unförmig. Was natürlich nicht heißen soll, dass Sie in Zukunft in knallengen Stretchshirts durch die Gegend laufen sollen!

– Stattdessen: körpernahe Oberteile aus weichen Materialien, darüber einen edlen Blazer. Und das alles am besten in Unifarben. Auffällige Prints sollten Sie bei Shirts und Blusen tunlichst vermeiden, das wirkt schnell ordinär.

– Keine Borten, Querstreifen oder Applikationen in Brusthöhe! Das sorgt für zusätzliches Volumen.

– Schummel-Tipp: Ärmel sollten nie in Brusthöhe enden. Besser Shirts mit ¾-Arm tragen. Das rückt die Proportionen zurecht.

– Ganz wichtig: drunter einen Bügel-BH tragen. Der bringt Ihren Busen in Form und verhindert den Wipp-Effekt. Aber nie so eng kaufen, dass er einschneidet. Das zeichnet sich unschön unterm Oberteil ab.

– Wer sich partout nicht mit seinen weiblichen Formen anfreunden kann, für den gibt es so genannte Minimizer-BHs (z.B. von Naturana), die den Busen um eine Körbchengröße kleiner machen.

Ein paar Outfitvorschläge gefällig? Dann klicken Sie sich einfach durch unsere Bildergalerie!