Glamour purMake-up

Make-up

Göttinnen sind stets geschminkt, aber nicht überschminkt. Vor allem kommt es darauf an, zu jeder Tageszeit und jeder Beleuchtung das passende Make-Up zu wählen. Das sollte tagsüber und bei Raumbeleuchtung dezent, am Abend bei Kerzenschein dagegen mondän sein. Besonders bei einer Verabredung dürfen Sie ruhig mutig sein: Endlos lange Wimpern, tiefrote Fingernägel und ein Kussmund gehören zum Rendezvous-Styling.

Wichtig für einen perfekten Look, aber oft vernachlässigt: die richtige Augenbrauenform. Die klassische Braue steigt von innen nach außen die ersten zwei Drittel breiter an und fällt wieder schmäler nach dem höchsten Punkt um ein Drittel nach unten ab. Mit zwei Pinselenden können Sie Anfangs- und Endpunkte für den Brauenbogen feststellen. So funktioniert’s: Legen Sie einen Stift am Nasenflügel und am äußeren Augenwinkel an. Den anderen Stift führen Sie vom Nasenflügel am inneren Augenwinkel vorbei nach oben. Die beiden Stifte markieren so die optimale Länge der Braue. Die Härchen werden immer in Wuchsrichtung und nur unterhalb der Augenbraue gezupft.

Auch das professionelle Lippenstyling ist nicht so einfach, wie man vermutet: Ein Muss ist dabei der Konturenstift, etwa in der gleichen Farbe wie die Lippen. Er verhindert, dass der Lippenstift ausläuft und vergrößert optisch. Nach der Umrandung werden die Lippen mit diesen komplett ausgemalt, um eine bessere Haftung des Lippenstifts zu erreichen. Dieser sollte eher eine trockene als feuchte Konsistenz haben, damit er nicht ausläuft. Überschüssige Farbe entfernen Sie, indem Sie den Mund kurz auf ein Taschentuch pressen. Zum Schluss für den feuchten Effekt stets einen Lipgloss auftragen.

Die richtigen Produkte für ein beeindruckendes Styling finden Sie in der Bildergalerie.