Governors Awards 2013Aufregende Dekolletés und Angelina Jolies süßer Sohn

[kein Linktext vorhanden] Der Abend hat Angelina Jolie gehört: Die Schauspielerin wurde bei den Governors Awards einerseits mit einem Ehrenoscar für ihr humanitäres Engagement ausgezeichnet. Andererseits zog sie 38-Jährige alle Blicke auf sich.

[kein Linktext vorhanden]Ihre Atelier-Versace-Robe war ebenso elegant wie sexy, kombinierte bodenlagen Rock mit Spitzen-Overlay. Dazu trug Angelina Jolie einen edlen Chignon und schlichtes Make-up, an dem sie lediglich mit Katzenaugen ein Highlight setzte.

Der Hingucker an ihrer Seite war aber ohnehin ein Mann. Und damit ist nicht Brad Pitt gemeint. Nein, Sohn Maddox begleitete das Glamour-Paar zu den Governors Awards nach Los Angeles, wo sich Angelina Jolie ihre Statuette abholte. Richtig hochgeschossen und in ebenso edlem Zwirn wie sein Adoptivvater genoss der Zwölfjährige seinen Auftritt mit den Eltern sichtlich. Der älteste Pitt-Jolie-Spross ist denn auch der Einzige, der an diesem Abend das Strahlen perfektioniert hatte. Denn es reichen auch nur drei Mitglieder der zahlreichen Pitt-Jolie-Familie, um zu beweisen, was wohl jeder von Familienfotos kennt: Einer schaut fast immer komisch.

Ausgezeichnet wurden an diesem Abend ebenfalls der Komiker Steve Martin, Schauspielerin Angela Lansbury und der italienische Kostümbildner Piero Tosi. Seit 2009 werden die Ehrenoscars nicht mehr auf der großen Gala Ende Februar, sondern im November vergeben. Aufregend glamourös zeigten sich die Dekolletés der Damen dennoch. Raquel Welch legte den ganz großen Auftritt in Rot hin, Naomie Haaris ließ ihren Rücken blitzen und die Chefin der ausrichtenden Akademie, Dawn Hudson kam mit angesagtem Guckloch-Ausschnitt.

„Als ich die Überlebenden der Kriege, Hungersnöte und Vergewaltigungen getroffen habe, habe ich verstanden, wie das Leben der Mehrheit der Menschen auf dieser Erde ist, und welches Glück ich habe, zu Essen zu haben, ein Dach, einen Ort, um in Sicherheit zu leben, und das Glück, eine Familie bei guter Gesundheit zu haben“, sagte Angelina Jolie nach der Laudatio von Kollegin Gena Rowlands. Gegenüber „USA Today“ ergänzte der Hollywood-Star: „Ich fühle mich sehr geehrt. Ich nehme den Preis als ein Zeichen, dass ich auf dem richtigen Weg bin.“

Wer in Sachen Outfits eher auf Abwegen unterwegs war, sehen Sie in unserer Top-Flop-Galerie.



keko
Quelle: mit Material von dpa