MännermodeFashion-Ignorant

Denn man kann ihn ja nicht daran hindern, sich ab und zu selbst in der Öffentlichkeit zu zeigen. Dem Fashion-Ignoranten ist nämlich nicht nur die Damen-, sondern auch die Herrenmode völlig egal.

Im Anzug sieht er meistens passabel aus – den haben ihm schließlich Experten verpasst (Frau, Verkäufer, Mutter). Aber so richtig in seinem Element ist der Mode-Anarcho erst im Freizeitlook. Darin fällt er dann sehr unangenehm auf – und mit ihm seine Begleiterin.

Er trägt ausschließlich das Jeans-Modell, das er kurz vor dem Abitur für gut befunden hat (weil er Shopping verachtet, lautet sein Standardspruch im Laden: „Geben Sie mir gleich drei davon. Wer weiß, ob die Hose in den nächsten Jahren noch hergestellt wird“) und kombiniert sein Lieblingsstück nonchalant mit der Thermo-Zipper-Jacke, die er sich vor Jahren für die kalten Nächte in der Wüste Gobi gekauft hat.

Und darunter – warum nicht? – ein Tour-T-Shirt der Dire Straits von 1988 oder das Leibchen vom Firmenmarathon. Für Farbharmonie hat er sich noch nie besonders interessiert.

Und Schuhe? Bei diesem Thema lautet sein Mantra: Davon braucht man doch nicht mehr als zwei Paar – eins für tagsüber und eins für besondere Anlässe.

© AP
Johnny Depp

Und Schuhe? Bei diesem Thema lautet sein Mantra: Davon braucht man doch nicht mehr als zwei Paar – eins für tagsüber und eins für besondere Anlässe.

Johnny Depp, der berühmteste Modeverweigerer, kann sich seine Anti-Haltung natürlich leisten. Schließlich ist er Johnny Depp. Seine weniger bekannten Gesinnungsgenossen drücken mit ihrer Ignoranz gemeinerweise den Paar-Stylequotienten. Da kann die Partnerin noch so gut aussehen in Marni oder Dolce & Gabbana.