MTV-Video-AwardsStilkontrolle

Text: Claudia Casagrande
© Reuters

Beim Anblick von Britney Spears ist dieses Mal wohl auch sehr aufgeschlossenen Menschen der prüde Ausruf: „Bedecken Sie sich!“ entschlüpft. Aber nicht nur die zweifache Mutter fiel durch ihre Outfits bei den MTV-Video-Awards negativ auf.

Der größte Schock des Abends war Britney Spears. Sie enttäuschte beim ersten offiziellen Auftritt seit drei Jahren auf der ganzen Linie: Outfit, Tanz-Performance und Gesang.

Fremdschämen hoch drei befiel die Zuschauer bei Britneys Auftritt: Im knappen Glitzer-Bikini mit untrainiertem Bauch und dunklen Ansätzen an den nachwachsenden Haaren erschien der ehemalige Superstar auf der Bühne. Zunächst blickte sie verunsichert ins Publikum um dann den Blick vermehrt auf den Boden zu richten. Je weniger sie sich an den Text ihrer neuen Single „Gimme More“ erinnern konnte, desto schlechter ihre Tanz-Bewegungen. Was zaghaft begann, wirkte mehr und mehr unmotiviert. Ständig musste sich die 25-Jährige ihre Extensions aus dem Gesicht streichen und sie schien glücklich, als der Song vorbei war.

Nach diesem Start der Preisverleihung konnte alles nur besser werden – doch abgesehen von den besseren Performances, enttäuschten die Outfits – was war los in Las Vegas?

Stilkontrolle: Flop
Britney Spears performs at the 2007 MTV Video Music Awards in Las Vegas
Stilkontrolle: Top
76557282

Viele Outfits sind bei der Stilkontrolle durchgefallen – sehen Sie unsere Star-Parade von Britney Spears bis Jennifer Hudson.

Doch es gab auch positive Auffälligkeiten. In diesem Fall haben wir großzügig auch erträgliche Outfits dieser Kategorie zugeordnet: von Rihanna bis Paris Hilton.