Roter Teppich beim Deutschen FilmballChristine Neubauer mit Leo-Kleid und ihrem Neuen

von AMICA Online Redakteurin
Alle Infos zu Veronika: oder folge mir auf
Die Tops und Flops
Stars beim Deutschen Filmball 2013

Der Lover avancierte zum Klatsch-Thema des Abends: Schauspielerin Christine Neubauer war nicht alleine zum 40. Deutschen Filmball in München gekommen. Ein Mann mit schulterlangem, gewelltem Haar hielt die Schauspielerin im Arm, lächelte scheu in die Kameras. Zum ersten Mal seit Beginn der Beziehung im Sommer 2011 hatte die 50-Jährige ihren neuen chilenischen Partner José Campos mit zu einer öffentlichen Veranstaltung genommen und zeigte sich aufgeregt. „Ich bin ja sehr glücklich mit José und hoffe, dass er lieb aufgenommen wird“, erklärte er gegenüber der „Abendzeitung“. Christine Neubauers Liebe zum Fotografen begann bei Dreharbeiten. Im Bayerischen Hof soll sie diese nun mit Streicheleien und gegenseitigem Füttern zelebriert haben. Nach der gescheiterten Ehe mit Lambert Dinzinger scheint Christine Neubauer also nun endgültig wieder auf Wolke Sieben zu schweben.

Das befeuerte vielleicht auch ihren Modemut. Leider. Leo-Print ist zwar zurück, aber in der natürlichen oder abstrahierten Version und nicht gemischt mit Lila! Besser machte das die scheinbar perfekte Iris Berben. Graziös wirkte die Schauspielerin in einem Säulenkleid mit Faltendetails und reichen Perlenstickereien. Modische Highlights durch Extras setzten auch Felicitas Woll mit Rüschenbustier und Lara Joy Körner (Unrath & Strano) mit Federbesatz. Nova Meierhenrich, gerade von der Berliner Fashion Week gekommen, glänzte mit ihrer Modekenntnis und führte ein Metallic-Robe auf dem roten Teppich aus. Die modische Hauptrolle jedoch spielte Minu Barati-Fischer. Ihr hellblaues One-Shoulder-Kleid ließ sie wie eine griechische Göttin aussehen, wirkte aber durch Beinschlitz und engen Schnitt gleichzeitig sehr modern.

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar