Macy GrayAuf der Anklagebank

© REUTERS
Dieses Outfit katapultiert Macy Gray auf die Anklagebank.

Wenn modische Fehlgriffe eine Straftat wären, müsste Macy Gray eine lange Haftstrafe absitzen. Ihr Verbrechen: Ein scheußlich überladenes Bühnenoutfit bei der 45-jährigen Jubiläumsfeier des amerikanischen Schwulenmagazins „The Advocate“ (zu Deutsch: „Der Anwalt“).

Wir haben die 44-Jährige auf frischer Tat ertappt und führen sie dem Mode-Richter vor.

Beweisstück A: Die Frisur

An Macy Grays Look ist einfach alles falsch, angefangen bei der Frisur. Ihre Naturlocken trägt die Soul-Sängerin frisiert (oder unfrisiert) zu einer Kreuzung aus Struwwelpeter und Cruella de Vil. Wie der Bösewicht aus dem Disney-Film „101 Dalmatiner“ liebt auch diese Schurkin Kontraste und hat sich blonde Blocksträhnen ins dunkelbraune Haar setzen lassen.

Beweisstück B: Die Accessoires

Hier zeigt sich die Stil-Polizei gnädig und lässt die Disco-Kugel-Ohrringe sowie die verschiedenen Perlen-, Diamant- und Silberarmbänder durchgehen. Nicht hinwegsehen können wir aber über die Federboa, die den Hals der Grammy-Preisträgerin „ziert“. Und weil eine Federboa noch lange nicht genug Halsschmuck ist, funkelt darunter noch eine Kette hindurch, die Macy Gray anscheinend mit Sicherheitsnadeln aufgepeppt hat.

© REUTERS
Sich zu verstecken hilft jetzt auch nicht mehr – Wir haben Macy Gray erwischt!

Beweisstück C: Das Kleid

Der Chaos-Look der Sängerin wird abgerundet durch ein auffälliges Abendkleid, das einen Angriff auf den guten Geschmack darstellt. Die bodenlange Abendrobe mit den seitlichen Raffungen trägt auf, sodass Macy Grays weibliche Rundungen darunter schwer und unförmig aussehen. Außerdem lässt das barocke orange-braune Blumenmuster sie breiter wirken, als sie tatsächlich ist.

Unser Urteil:

Schnell umziehen! Wir empfehlen enger geschnittene Kleider in satten Farben wie Weinrot oder Marineblau. Das wirkt ruhiger und Macy Grays Rundungen würden so besser zur Geltung gebracht. Das Dekolleté darf die Sängerin gerne betonen, auf zu viele Accessoires sollte sie allerdings verzichten, um nicht wieder so überladen auszusehen. Außerdem legen wir ihr einen Friseurbesuch nahe. Anschließend ist Stil-Nachhilfe bei Fashionistas wie Star-Style von „Titanic“ bis „Titanic 3D“ - Kate Winslets Looks – damals und heute, Star-Style Kate Middleton - Die Prinzessin gehört zu den Bestgekleidetenoder Star-Style Emma Watson - Vom Kinderstar zur Stilikone angesagt!

Fashion & Beauty to go! Jetzt AMICA-iPad-App herunterladen: