Misslungener Edeldomina-LookJessie J schnürt Stiefel bis unter den Po

© Reuters
Es ist der Abend der stilvollen Frauen gewesen: die Elle Style Awards in London. An Katy Perry überreichte Kylie Minogue den Preis als Frau des Jahres. Und die Sängerin machte ihrem Ruf als topgestylte Mode-Ikone alle Ehre. Zu ihrer neuen Bob-Frisur kombinierte sie ein asymmetrisches Kleid mit Rosendruck von Vivienne Westwood.

Viele andere entschieden sich für die coole Kombination aus Schwarz-Weiß. So veredelten beispielsweise Molly Sims, Rita Ora oder Emma Roberts den roten Teppich. Die als beste Schauspielerin geehrte Emma Watson kam im raffinierten Schleifen-Dress von Giambattista Valli Couture, Model des Jahres und Bradley-Cooper-Freundin Suki Waterhouse variierte eine bodenlange Kreation mit bordeauxfarbener Smokingjacke.

Dazwischen fiel Jessie J arg aus dem Stilvoll-Rahmen. Die Sängerin trug ein langärmeliges Minikleid aus der Sommerkollektion von Tom Ford. Fuchsiafarbton und gekringelte Cut-outs betonten ihre Figur. Doch dort, wo der Stoff des Kleids kurz unterm Po aufhört, fängt direkt das Stildesaster an.

© REUTERS
Unten hat Jessie J nämlich mit XXL-Schnürstiefeln angebandelt. Zwar sind Overknee-Modelle schon seit ein paar Saisons ziemlich angesagt. Doch welcher Stylist bei der Auswahl dieser Kreation auch immer die Fäden gezogen hat, der sollte seinen Beruf schnell an den Nagel hängen. Die geschnürten Spitzen-Stiefel mit Peep-toe schreien einfach viel zu laut „Schaut! Mich! An!“ und knüpfen kein harmonisches Band zum übrigen Look. Keine heiße Mode-Affäre, vielmehr erinnert es irgendwie an Edeldomina.

Eine kürzere Bootie-Variante, wie auf dem Laufsteg, hätte da besser gepasst. Aber halt, wenn wir gerade an den Füßen angelangt sind, stellen wir doch anerkennend fest: Der Nagellack ist perfekt auf den Farbton des Kleides abgestimmt.



keko