Nur eine Hand verdeckt die BrüsteZieh dir bitte was an, Heidi Klum!

© Instagram/Heidi Klum
Mal wieder Ärger um ein Instagram-Foto von Heidi Klum: Nach einem freizügigen Bild in heißen Overknee-Stiefeln folgt nun der nächste Skandal-Schnappschuss des Models. Lediglich mit einem knappen Slip bekleidet ließ sich Heidi Klum ablichten. Und das ist noch nicht alles: Die blanken Brüste werden durch die Hände von Designer Zac Posen bedeckt. Da macht es Heidis Kommentar „Ich brauche etwas zum Anziehen für Project Runway heute Abend“ auch nicht unbedingt besser. So mancher Mann würde aber gerne mit ihrem TV-Kollegen tauschen.

Heidi Klum will nicht mehr in Dessous über den Laufsteg stolzieren. Schade! Aber Grund genug, sich nochmal an ihren superheißen Auftritten der Vergangenheit zu erfreuen. Durch das beinahe Nackt-Bild liefert Heidi Klum ihren Kritikern erneut Gesprächsstoff. Mit ihrem schlanken Körper kann sich die 41-Jährige solche Anblicke leisten. Doch für die Mehrfach-Mama berufen sich viele Instagram-User auf die Vorbild-Funktion des Models. „Und ich dachte, dass du vernünftig bist“, schreibt Userin „teodora_martyna“.

Ein weiterer User geht noch weiter und fragt sich „Bist du nicht zu erwachsen, um dich wie eine widerliche Tussi aufzuführen?“. Auch auf Facebook wird der Schnappschuss heftig diskutiert. User „Johnny Lucio“ gehört mit seinem Kommentar „wunderschön“ da eher zur Minderheit. Aussagen wie „billig" oder „tief gesunken“ finden sich vermehrt unter den bösen Stimmen.

Doch bei all der scharfen Kritik gegen Modelmama Heidi Klum stehen ihre hartgesottenen Fans weiterhin hinter ihrem Idol. Für die fiesen Kommentare finden User wie „xannarina“ eine Antwort: „Ich finde, ihr Körper sieht wunderschön aus. Und wenn sie sich wohl fühlt, soll sie sich doch solche Späße erlauben. Was regt ihr euch denn auf?!“

Auch Heidi Klum dürfte neue Kritik nach dem Shitstorm auf ihr Overknee-Bild nicht mehr schocken. Spätestens seit Bekanntwerden ihrer Beziehung mit dem 23 Jahre jüngeren Vito Schnabel wird die 41-Jährige regelmäßig zum Ziel neuer Verbalattacken. Und der sexy Schnappschuss ist nicht das erste freizügige Bild von Heidi Klum.Trotzdem gefällt uns das Model mit ein wenig mehr Stoff am Körper noch besser – Designer Zac Posen hat sicher eine elegante Outfit-Lösung parat.

 

Eine Alternative zu Heidis oben-ohne-Bild bieten diese verrückten Zweiteiler:

Video / 1:10 Min. / AMICA Online/Wochit

Eigentlich waren sie nur Sportbekleidung zum Schwimmen. Doch diese Bikinis haben damit nichts mehr zu tun. Models tragen sexy Stücke aus Sand, Blumen oder nur ein paar Schnüren. Die verrückten Teile!




ran