Paz Vega ließ sich einfangenFedervieh in der Transparenz-Falle

Umwerfend hat Paz Vega auf dem roten Teppich in Cannes gestrahlt. Auch der Bildschirm im Hintergrund hat diesen Moment auf dem Weg zur Filmvorführung von „Jimmy P. Psychotherapy of a Plains Indian“ eingefangen. Uns allerdings erstarrt das Lächeln, sobald wir den Blick vom hübschen Gesicht der Schauspielerin nach unten gleiten lassen. Wer hat der Spanierin denn bloß diesen Federschlauch ans Bein gebunden? Und viel schlimmer: Wer hat den transparenten Streifen in der Mitte ihrer Beine eingefügt?

 

Federführend war hier Stéphane Rolland. Paz Vega hüllt sich gerne in die Kreationen des französischen Designers, der sich mit seinem Label als einer der wenigen zu den Haute-Couture-Häusern zählen darf. Dieses Kleid aus seiner Sommerkollektion 2013 gehört allerdings nicht zu den Glanzstücken seiner Karriere. Oben fängt es noch gut an mit einem minimalistischen, blazerartig geschnittenen Minikleid mit seitlichem Faltenwurf, der ein großzügiges Dekolleté offenbart. Dabei hätte er es einfach belassen sollen. Der transparente Einsatz direkt darunter ruiniert die Raffinesse. Irgendwie sieht die Federschleppe aus wie angestückelt. Diese Kreation ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Weder sexy Minikleid, noch große Robe.

© REUTERS
Dass man zu überlangen Blazern schon mal die Hose weglassen kann, hat Kate Moss vor einiger Zeit bewiesen. Dass eine Art Blazer ohne Ärmel mit in der Luft hängendem Federteil schöner wird, davon war nicht die Rede. Egal, wie Paz Vega sich dreht und wendet. Das Kleid wird in keiner Ansicht attraktiver.

 

Weiß und Durchsicht schienen ohnehin die Modemerkmale zu sein, auf die Paz Vega in Cannes setzte. Bereits zur Vorführung von „Der große Gatsby“ wählte die 37-Jährige einen Hauch von Nichts über ihrem Bustier-Minis – auch nicht die schönste Kreation, die Roberto Cavalli für den roten Teppich an der Côte d’Azur geliefert hatte. Weitaus glamouröse Kleider des italienischen Modeschöpfers hatten da Kylie Minogue oder Georgia May Jagger ausgesucht. Und auch Model Doutzen Kroes führte vor, wie sich minimalistisch mit sexy Cut-outs spielen lässt. Darum unser Vorschlag für Paz Vega: einfach ein Minikleid daraus machen oder beim nächsten Mal gleich eine richtige Robe anziehen.

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar