Peinliche Schlüpfer-Show von Emma WatsonOoops! Was trägt Potters Hermine da nur unterm Kleid?

© Reuters
Ganz züchtig von der Seite
Emma Watson ist irgendwie auf die Rolle der Miss Perfect abonniert. In der Harry-Potter-Reihe spielte sie die Hermine, die überkorrekte Streberin. Im wahren Leben steht sie ebenfalls auf Perfektion - auf modische jedenfalls. Bei den internationalen Premieren ihres neuen Films „Noah“ begeistert sie mit ihren Designer-Roben. Doch was ist das? In London blitzte unschön Emma Watsons Höschen hervor. Obwohl wir zugeben müssen: Diese Outfit-Panne muss man echt mit der Lupe suchen.

Watson trug ein weißes Kleid von Ralph Lauren mit Halterneck und raffiniertem Schlitz am Bein. Genau dieser Schlitz blieb die meiste Zeit schön züchtig geschlossen, ließ Watson auf dem roten Teppich wie eine griechische Göttin aussehen.

Doch beim Laufen und wegen des Windes kamen dann doch Dinge zum Vorschein, die Emma Watson bestimmt lieber verbergen möchte. Sie trug ein unförmiges Figurformer-Höschen à la Bridget Jones. Sehen Sie nicht? Sie müssen schon ganz genau hinsehen.

Genau deshalb können wir Emma Watson ihren Höschen-Blitzer auch komplett verzeihen. Während andere Kolleginnen notorisch und mit voller Absicht ihre Wäsche zeigen, um in den Schlagzeilen zu landen, handelt es sich hier offensichtlich um ein Versehen.

Und irgendwie ist es doch auch beruhigend, dass ein stilsicherer Superstar mit Traumfigur zu Bauch-weg-Spanx greifen muss, um sich fit für's Blitzlichtgewitter zu fühlen. Die sympathischste Mode-Panne seit langem!



siv