Peinliches UntendrunterAdèle Exarchopoulos: Mit dem Radl zur Awardshow?

© REUTERS
Die Liebe zum Zweirad wollte Adele Exarchopoulos offensichtlich allen beweisen.
Diesen Abend wird Adèle Exarchopoulos so schnell nicht vergessen. Bei den Critics‘ Choice Awards wurde die 20-jährige Französin als beste Jungschauspielerin ausgezeichnet. Einen bleibenden Eindruck hinterließ die hübsche Brünette bei ihren Betrachtern allerdings nicht durch ihre neue Trophäe, sondern ein paar Hosenbeine. Ja, das ist kein Irrtum: Auf dem roten Teppich stellte die Schauspielerin unter der Abendrobe unvorteilhafte Beinkleider zur Schau.

In einem schwarzen Transparent-Kleid aus der Frühjahrskollektion von Louis Vuitton lag Adèle Exarchopoulos voll im Trend. Doch scheinbar orientierte sich die Preisträgerin zu sehr am Laufsteg-Look der Kreation, die über einem Paar Jeans präsentiert worden war. Zwar entschied sich die Schauspielerin für ein dezenteres Darunter in Schwarz, doch auch diese Wahl kann kaum besänftigen und wir fragen uns: Radlerhose unterm Kleid, was haben Sie sich da gedacht, ma chère?

Keine Frage, Radlerhosen sind bequem. Vor allem bei langen Touren auf dem Zweirad zwickt da nichts Lästiges am Popöchen auf dem Sattel und die Trägerin ist meist dankbar über die getätigte Kleiderwahl. Abseits von Fahrrad-Ausflügen, Gymnastikkursen oder Musikvideos aus den Achtzigern haben die unschönen Spandex-Teile allerdings nichts zu suchen.

© REUTERS
Spandex-Kreisch! Diese Radlerhose schockte ganz Hollywood.
Erschien die hübsche Französin etwa ganz vorbildlich fitnessbewusst mit dem Fahrrad in Hollywood statt der standesgemäßen Limousine? Anders lässt sich der Radlerhosen-Fauxpas kaum erklären. Wir zollen Adèle Exarchopoulos definitiv Respekt, auf unnötige Nippelblitzer und andere entblößte Körperteile mit der Umsetzung des gewagten Trends verzichtet zu haben, doch ansehnlicher als Oberschenkel in Spandex-Hülle wäre es sicher gewesen.

Mit ihren 20 Jahren ist das Nachwuchstalent eben doch noch ein Küken und einen Fehlgriff in Sachen Outfit verzeihen wir gerne. Auf dem nächsten Glamour-Event beweist Adèle Exarchopoulos dann hoffentlich wieder, warum Frauen weltweit Französinnen um ihren hervorragenden Stil beneiden.



ran