Stilkritik amfAR New York GalaTief dekolletierte Heidi, neu erstrahlte Lindsay

von AMICA Online Redakteurin J'adore les Parisiennes!
Alle Infos zu Kerstin: oder folge mir auf
Die Tops und Flops
Fashion Week New York, Amfar Gala, amfAR

Glitzernd und funkelnd ist der Auftakt der Fashion Week New York gewesen. Traditionell beginnt mit der Charity-Gala von amfAR, der Stiftung für Aids-Forschung, der glamouröse Star-Auflauf im Big Apple. Dieses Mal brachte allerdings vor allem eine den Glanz mit: Lindsay Lohan. Was war die Schauspielerin in den letzten Wochen wieder kritisiert worden, einmal mehr fand sich die 26-Jährige vor Gericht wieder, im Netz laufen makabre Wetten, ob sie dieses Jahr dem „Forever 27 Club“ beitreten wird, wie die in diesem Alter verstorbe Amy Winehouse, Kurt Cobain und Janis Joplin beitreten wird. Lohan trat den Gegenbeweis an: Wie das blühende Leben strahlte Lindsay Lohan in einer glitzernden Vintage-Robe mit Fransen aus dem Hause Roberto Cavalli auf dem schwarzen Teppich. Dazu kombinierte sie Prada-Heels in Silber und ihr aktuell rotes Haar fiel in leichten Wellen über die Schultern.

Damit stach Lohan sogar Heidi Klum aus, die zwar den tiefsten Ausschnitt des Abends an ihrem Glitzerkleid von Michael Kors präsentierte, aber sonst für wenig Aufregung sorgte. Statt auf Schwarz setzten viele Stars auf den weißen Gegenpart. So erhellten beispielsweise die Models Karlie Kloss und Chrissy Teigen sowie Schauspielerin Ashley Greene die Gala in der Schneeköniginfarbe. Dass auch Stilikonen nicht immer ein gesegnetes Händchen haben, zeigte dieses Mal leider Sarah Jessica Parker. Die „Sex and the City“-Schönheit ging ziemlich unter in ihrer sackartigen Kreation aus der Haute-Couture-Sommerkollektion von Maison Martin Margiela.

© dpa / Peter Foley
Schauplatz der Fashion Week New York

Mehr Tops und Flops wird es in den nächsten Tagen auf der Fashion Week New York in den ersten Reihen zu sehen geben. Während die New Yoker derzeit bei kalten Temperaturen vom Frühling träumen, beschäftigt sich die Modewelt in der Metropole bereits mit dem nächsten Herbst. Bis zum 14. Februar stehen die Trends für Herbst/Winter 2013/14 im Mittelpunkt, die internationale Designer am Lincoln Center in ihren aktuellen Kollektionen präsentieren.

Zum Auftakt werden Models unter anderem Neues von Nicholas K, Related content und Richard Chai über die Laufstege führen. Related content und Charlotte Ronson stehen am Freitag auf dem vollgepackten Programm.

Neben den altbekannten Modestars wie Related content, Related content, Anna Sui und Related content, präsentieren auch neuere Namen wie Trina Turk oder Nina Skarra ihre Stücke. Mit dabei sein wird auch der in Deutschland geborene Siki Im, ebenso wie die Amerikanerin Mandy Coon und die Britin Louise Goldin.

Gut 100 000 Einkäufer, Redakteure, Stylisten und Stars erwarten die Organisatoren zur glamourösen Mercedes-Benz Fashion Week New York. Die Schauen am Lincoln Center werden in diesem Jahr auch live auf der Webseite des Veranstalters übertragen.

Quelle: Mit Material von dpa
Google-Anzeigen
Torfkopp  |  16.02.2013 18:51
Heidi Klum und Lindsay Lohan
wirklich ein illustres Paar. Das ist doch die Berichterstattung wert.

Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar