Gala Spa Awards in der StilkritikTiefe Dekolletés und Verona Pooth als gerupftes Huhn

[kein Linktext vorhanden]„Ist das nicht ein wunderschönes Kleid?“ Wenn eine Frau so etwas über sich selbst sagt, mit wallendem Rock hin und her tänzelt und strahlend für die Fotografen posiert, dann ist die Meinung anderer gar nicht mehr so wichtig.

Es zählt nur: Hier fühlt sich jemand so richtig wohl in seinem Outfit. Genau so ging es Verona Pooth bei den Gala Spa Awards - und trotzdem müssen wir jetzt meckern. Denn die Feder-Robe von Balser erinnerte irgendwie verdächtig an eine Geflügelzucht.

Federn am Oberteil, Federn am Saum, eigentlich hätte Verona Pooth nur noch den Ententanz aufführen müssen, um als Riesenvogel durchzugehen.

Trotzdem müssen wir zugeben, dass wir jetzt auf sehr hohem Style-Niveau jammern. Bei der Preisverleihung in Baden-Baden ging es ganz um die Schönheit. Das Magazin „Gala“ zeichnete zusammen mit dem Brenners Park-Hotel die besten Spas und Pflegekonzepte aus. Entsprechend hübsch hatten sich die Promis gemacht.

© Axel Kirchhof
Topmodel Irina Shayk
Wenn 200 glamouröse Gäste aufeinandertreffen, sind ansonsten oft weit mehr modische Totalausfälle zu beklagen. Ob die Stilsicherheit der Stars an diesem Abend etwas mit Laila Hamidi zu tun hatte? Die Star-Stylistin zeichnete nämlich für viele der Promi-Looks verantwortlich.

Auch Verona Pooth, die auf Facebook ganz begeistert über ihr „wunderschönes Kleid“ schrieb, war eigentlich gut gestylt: silberfarbenes Kleid zu passenden Accessoires, freche Frisur und schlichtes Make-up - aber irgendwie alles zu fluffig für unseren Geschmack. Wie ein frisch geschlüpftes Küken, das in die Weihnachtdekoration gefallen ist.

Doch für die ein oder andere Feder zu viel am Kleid von Verona Pooth hatte an diesem Abend vermutlich sowieso niemand einen wirklichen Blick. Der Grund? Das Dekolletés von Supermodel und Ronaldo-Freundin Irina Shayk! Im sexy Basler-Kleid mit tiefem Ausschnitt zeigte sie ordentlich Side-Boob. Eine schönere Ablenkung gibt es nicht!



siv