KolumneStrategisch stylen

Text: Wäis Kiani
© Jupiter Images

„Ich habe eine Besprechung mit Papa“, erklärte ich ihr. Meine Mutter schüttelte genervt den Kopf, und ich ging nervös ins Esszimmer, um meinen Vater davon zu überzeugen, dass es auch für ihn besser sei, wenn er mir erlaube, ins Skilager zu fahren. Für mich war das eine wichtige Unterredung, sollte ich versagen, wäre ich vor meinen Mitschülern blamiert und müsste eine deprimierend einsame Woche zu Hause erleiden, während sich alle anderen im Schnee amüsierten.

Also zog ich alle Register, um sein Herz zu erweichen. Ich wusste, angezogen wie die Klassensprecherin aus dem Mädcheninternat würde er mir ganz anders gegenübertreten als in Ringelpulli und Cordhose. Außerdem setzte ich auf den Überraschungseffekt. Es funktionierte.

1
Strategisch stylen