Stilkritik Filmfestspiele VenedigCool Pacino und die sexy Beine von Venedig

[kein Linktext vorhanden]Mit 74 denkt Al Pacino noch nicht an die Rente. Zum Glück. Denn der Hollywoodstar lieferte wunderbare Glamour-Momente bei den 71. Filmfestspielen in Venedig: Umringt von seiner Liebsten Lucila Sola, die zärtlich den Kopf an ihn lehnte und deren Tochter Camila. Al Pacino bekräftigte, dass nicht ans Aufhören denke.

„Mit der Schauspielerei habe ich etwas gefunden, das ich sehr liebe“, sagte der Oscar-Preisträger beim Filmfestival Venedig. „Das Flugzeug landet noch nicht - das ist zwar keine schöne Metapher, aber ich kann es gerade nicht anders ausdrücken.“

Pacino („Der Pate“, „Der Duft der Frauen“) stellte beim Lido gleich zwei Filme vor. Während er in dem Wettbewerbsbeitrag „Manglehorn“ des US-Amerikaners David Gordon Green einer verlorenen Liebe nachtrauert, verkörpert er in „The Humbling“ einen alternden Schauspieler am Ende seiner Karriere, der sich in eine deutlich jüngere Frau verliebt (Greta Gerwig).

Die Tragikomödie „The Humbling“, eine Philip-Roth-Adaption, von Regisseur Barry Levinson läuft beim Festival im offiziellen Programm außer Konkurrenz. Konkurrenz machte Al Pacinos schönen Begleiterinnen allerdings so mancher Stargast. Emma Watson kam tief dekolletiert zur Filmpremiere, tagsüber mit lässiger Musterhose, Adriana Lima veredelte ihren Auftritt mit asymmetrischem Kleidersaum und überhaupt zeigten die Stars in Venedig ihre sexy Beine.

 

Und welcher Stars geht schon mal im Abendkleid baden?
Video / 1:20 Min. / AMICA Online/Wochit

Im Schlafanzug zu den Oscars, im Abendkleid zum Spielplatz: Ob roter Teppich, Shoppingtour oder Freizeit mit den Kindern – die Stars greifen nicht immer zum passenden Outfit. Die peinlichsten Fehlgriffe.


Quelle: Mit Material von dpa