„Twilight“-Premiere in LondonWer will Kristen Stewarts Bauchnabel sehen?

Die Tops und Flops
Twilight-Premiere in London, Europapremiere

Kristen Stewart hat eine neue Liebe. Den libanesischen Designer Zuhair Murad. Jedenfalls in Sachen Premieren-Looks ist die „Twilight“-Schauspielerin dem Modeschöpfer verfallen. Murad schneiderte der 22-Jährigen für die Europapremiere von „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2“ in London wieder ihr Outfit auf den Leib. Schon zur Weltpremiere in Los Angeles Anfang der Woche hatte Stewart eine Kreation von Zuhair Murad getragen. Erkennungszeichen: Blick frei auf ihren vergoldeten Po.

Den Körperkult zelebrierte sie weiter. Im schwarzen Jumpsuit aus Spitze und Pailletten rückte nun der Oberkörper der „Bella“-Darstellerin ins Premierenlicht. Hauptsächlich aus transparentem Stoff bestehend, bedeckten die Spitzenornamente am Busen gerade mal das Nötigste. Denn Stewart trug darunter… schlichtweg nichts. Keine Frage, die Schauspielerin hat eine tolle Figur und kann sich die verführerischen Einblicke leisten.

Nudefarbene Blutsauger
Los-Angeles-Premiere von

So richtig wohl schien sie sich mit ihrer Bauchnabelschau allerdings nicht zu fühlen. Auf dem roten Teppich in London zappelte sie nervös herum und versuchte sich zu allem Überfluss an der Ich-streiche-mir-durchs-Haar-weil-das-sexy-aussieht-Pose. Angetan ist definitiv ihr Liebster. Immer wieder hielten Stewart und Pattinson Händchen, kuschelten sich aneinander. Die ganze Affäre um Kristen Stewarts Affäre mit Regisseur Rupert Sanders scheint Vergangenheit. Wichtig ist allein die Gegenwart und das ist die Promo-Tour für den Abschlussfilm der „Twilight“-Saga.

Und wirft die Frage auf: Hilft oder schadet die On-off-Beziehungsgeschichte der beiden Hauptdarsteller dem Film? Als sie Taylor Lautner auf dem roten Teppich gestellt wurde, gab der Schauspieler sich diplomatisch: „Ich weiß nicht. Der Film ist ein ganz eigenes Ding. Und ich werde nicht über die Angelegenheiten anderer Leute sprechen.“ In Sachen Stil hat der Amerikaner ebenfalls alles richtig gemacht und bewies Klasse im Anzug des italienischen Labels Ermenegildo Zegna.

Die Tops und Flops vom roten Teppich sehen Sie in unserer .

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar