Vogue-Chefin verärgertMode-Ruhestand? Anna Wintour flieht aus Luxus-Büro

© Instagram/Vogue Magazine
Der  neu erbaute „Freedom Tower“ in New York – ein Teil des wieder errichteten World Trade Centers - soll nahmhafte Unternehmen anziehen. Um dies zu garantieren, angelten sich die Inhaber des Wolkenkratzers den „Condé Nast“-Verlag als neuen Mieter. Auf allen Social-Media-Kanälen berichteten Mitarbeiter der „Vogue“ vom Umzug in die neuen Redaktionsräume. Doch die Freude weilte nicht lange: Die US-Vogue hat Berichten zu Folge mit einer Ratten-Plage zu kämpfen.

© dpa/Andrew Gombert
Die berühmte Chefredakteurin Anna Wintour will sich offenbar gar nicht erst mit ihren tierischen Mitbewohnern einlassen: „Die Mitarbeiter müssen sicher stellen, dass ihr persönliches Büro rattenfrei ist, bevor sie es betritt“, berichtet der New Yorker Newsblog „Gawker“ in Bezug auf mehrere Quellen aus dem „Vogue“-Büro.

Anderen Insidern zu Folge soll sich das Team der Modezeitschrift Sorge um den legendären Kleiderfundus der „Vogue“ machen: „Ein ernstes Bedenken ist, dass die Ratten die Kleidungsstücken annagen könnten“, schreibt „Gawker.com“.

© Instagram/Vogue Magazine
Dieser Wolkenkratzer wird das neue Zuhause für die 'Vogue' - allerdings mit ungebetenen Gästen.
Einen Ratten-Schaden im Klamottenfundus kann sich das Magazin wohl kaum leisten – hängen doch dort Stücke der größten Luxus-Designer in Millionenwert. Bis zum kommenden Januar soll die komplette Print-Redaktion endgültig im „Freedom Tower“ heimisch sein. Ob mit oder ohne Ratten ist bislang ungewiss, „Gawker.com“ erhielt bislang keine Stellungnahme von Seiten des Magazins zum Ratten-Problem.

Ihr Credo kann Anna Wintour mit den flauschigen Büro-Bewohnern aber einhalten: „Es ist sehr wichtig, dass die Leute über uns reden.“ Vielleicht meldet sich nach News über die Ratten-Plage ein geeigneter Kammerjäger – dann kann endlich das ganze „Vogue“-Team umziehen.

 

Auch kein angenehmer Mitbewohner ist dieser tierische Grießgram:

Video / 1:00 Min. / AMICA Online/Wochit

Grumpy Cat hat Konkurrenz bekommen: Eine Perserkatze sorgt jetzt für Aufsehen. Auch Nikolausmützchen und Hasenohren machen das flauschige Tier nicht glücklich. Wir stellen vor: Garfi, die wohl fieseste Katze aller Zeiten!


 



ran