Alarmstufe Rosarot!Trend Regenbogen-Haar: Nachstylen ohne Nachwirkung

von AMICA Online Autorin
Alle Infos zu Kristina: oder folge mir auf

Ob Grün, Rosa oder Blau, die Stars treiben es bunt und machen vor den Haaren nicht Halt. Frisuren in Regenbogen-Farben sind voll im Trend. Besonders mutig: Nicki Minaj, Kate Perry und Kelly Osbourne."Auffallen um jeden Preis" lautet die Devise vieler Stars. Anders lassen sich die Looks mancher Promis jedenfalls nicht erklären.  Das ein- oder andere Haarstyling erweckt den Eindruck, als wäre die Trägerin versehentlich in einen Farbtopf geplumpst. Katy Perry, Niki Minaj und Lady Gaga wechseln ihre Haarfarbe wie ihre Unterwäsche.

Heute Pink, morgen Blau, übermorgen Lila – nichts ist zu bunt. Kesha setzte dem ganzen Trend die Krone auf, indem sie ihr Haar einfach in einen Regenbogen verwandelte – Türkis, Lila, Pink, Gelb - ihre Haare sind kunterbunt. Während sich die Paradiesvögel im Rampenlicht scheinbar immer neue Schock-Haarfarben einfallen lassen müssen, um aufzufallen, ist die Regenbogen-Haarmode für den normalen Alltag größtenteils ungeeignet. Aber warum nicht auch als "Normalo" mal ein bisschen verrückt sein und ein bisschen Farbe in die Frisur und die Welt setzen? Die Kosmetikindustrie hat den Trend längst erkannt und liefert die Lösung für farbenfrohe Highlights im Haar.

Zu den Hairchalks hat L'óreal farbenfrohe Frisur-Stylings kreiert. Ob "New Heidi"-Flechtzopf, der zerzauste "Rebel Chic" oder der coole "Blue Waterfall". Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.Für Mutige, die den Farbtrend auf der nächsten Party, dem Musik-Festival  oder im Büro selbst ausprobieren möchten, gibt es die unkomplizierte Lösung: Hairchalks, das Make-up für die Haare. Ob in die Haarspitzen, verflochten im Fischgrätenzopf oder einfach als lockere Strähnchen - die "Haarkreiden" geben jedem Look das gewisse Etwas.

Acht Knall-Farben, viele bunte Looks: Mit den Hairchalks in den Farben Sweet Sixteen Pink, First Date Violet, Blue Ocean Cruise, Garden Party, Coral Sunset, Bronze Beach, Coffee Break, Black Tie des Kosmetiklabels L´Oréal können sich die mutigen Trägerinnen kreativ austoben. Die bunten Strähnchen kann man sich für ein paar Euro professionell beim Friseur auftragen lassen oder sich die Farben nach Hause holen. Und das Beste: Am nächsten Tag lässt sich die Farbe auch wieder auswaschen.

Wir zeigen drei coole Looks zum Nachstylen:

[kein Linktext vorhanden]  [kein Linktext vorhanden] [kein Linktext vorhanden]