Mode mit SwingFransen-Styles bringen Schwung in den Kleiderschrank

von Amici Ich bin Jahrgang 76, Mama von zwei kleinen Mädels und liebe Mode!
Alle Infos zu Eva Luna: oder folge mir auf

© Reuters
Popsternchen Selena Gomez macht es vor: Fransen sind nicht länger nur den Cowboys vorbehalten, sondern halten selbst in die elegante Garderobe Einzug. Inspiriert vom Wilden Westen und vom Orient spielen die Fringe-Styles - so werden die raffiniert applizierten Fransen häufig im Modejargon genannt  - mit dem Sex-Appeal von modebewussten Frauen.

Fransige Perlenketten, Säume mit angeknüpften Fransen oder Fransenkaskaden  - so präsentierte sich der aktuelle Trend unter anderem auf den Laufstegen der Labels Valentino, The Row oder Marchesa in den Modemetropolen dieser Welt. Dabei reicht die Bandbreite von Stiefeletten mit Fransen über Handtaschen, Ponchos und Tücher bis hin zu Kleidern, Röcken, Jacken und Mänteln.

[kein Linktext vorhanden]Zu viel für Fransen-Wahnsinn für Ihren Geschmack? Wer den Trend lieber dosiert stylen möchte, kann sich ganz einfach einen Schlüsselanhänger gönnen. Es darf doch ein bisschen mehr sein? Erlaubt ist wie immer, was gefällt! Allerdings empfehle ich maximal ein fransiges Kleidungsstück pro Outfit, das als Hingucker völlig ausreicht.

Kombiniert mit einem Klassiker oder mit einem Basic kann es seine volle Wirkung entfalten und ist nicht zu viel des Guten.

Die britische Stilikone Kate Moss präsentiert in ihrer brandneuen Kollektion, die sie exklusiv für Topshop entworfen hat und die ab 30. April 2014 erhältlich sein wird, gleich mehrere Teile mit Fransen. Highlight ist das „kleine Schwarze“. Das Minikleid hat Fransen, die direkt am Ausschnitt angebracht wurden und die über die komplette Länge des Kleides reichen. Ich habe ausgewählte It-Pieces mit Fransen für Sie in der Bildergalerie anbei zusammen gestellt. Lassen Sie sich inspirieren - und: „Let it swing!“