Vom No-go zum ModetrendDer Rucksack ist zurück - in cool!

© Reuters
Sie macht den Rucksack-Trend vor: Cara Delevingne bei den Elle Style Awards in London
Zuletzt war der Rucksack in den 90er-Jahren in Mode. Besonders beliebt war damals das Modell von Prada aus Nylon. In den vergangenen Jahren galt er jedoch in der Modewelt eher als verpönt und wurde wieder Schülern und Reisenden als praktischer Begleiter überlassen. Doch jetzt kehren die 90er-Jahre-Modetrends zurück: Neonfarben, bauchfreie Tops und Söckchen in High Heels, die No-gos der letzten Jahre sind wieder in.

Und damit feiert auch der Rucksack sein Comeback. Trendsetter war in dem Fall Karl Lagerfeld mit seinem Modell für Chanel im Graffiti-Look mit aufgespraytem Logo. Aber auch weitere Modehäuser wie Strenesse oder Mulberry haben den Rucksack-Trend aufgegriffen und präsentieren ihre neuen Design-Stücke auf dem Laufsteg.

Auch Celebrities wie Sängerin Rihanna oder Model Cara Delevingne haben den coolen Begleiter für sich entdeckt und verleihen so ihrem Outfit eine coole Note. Ein entscheidender Vorteil: der Rucksack ist nicht nur ein stylishes Accessoire, man kann auch jede Menge Sachen darin verstauen und auf der Straße hat man immer die Hände frei – somit ist das neue It-Piece gleichzeitig wunderbar alltagstauglich und auf Festivals bewährt es sich als idealer Begleiter.

Diesen Sommer sind Rucksäcke in allen Formen und Farben in und mit jedem Outfit kombinierbar. Ob klein und chic für einen eleganten Look oder im lässigen Leo-Print und knalligen Farben für den coolen Style – lassen Sie sich von unserer Bildergalerie inspirieren und finden Sie den passenden Backpack zu Ihrem Outfit.

[kein Linktext vorhanden]

 Sehen Sie hier den Trailer zum Film „Yves Saint Laurent“
Video / 1:47 Min. / SquareOne/ Universum