Ungewöhnliche Hochzeits-LocationsJawort unter Wasser, bei Piraten oder im Himalaya

Hier heiraten Exzentriker

Ob in den Ruinen alter Piratenstädte, Unterwasser mit Fischen als Gäste oder in 50 Meter Höhe – Hochzeiten müssen nicht zwangsläufig im Dorfwirtshaus gefeiert werden.

Im Jahr 2010 wurden 382.047 Ehen in Deutschland geschlossen. Dabei gehörten Ringe, Reis, Blumendekorationen, Oldtimer, Hochzeitskutschen und Blumenmädchen zum Pflichtprogramm vieler Brautpaare. Doch so schön Traditionen wie diese auch sein mögen, besonders kreativ sind solche Standard-Hochzeiten nicht. Deswegen stellen wir sechs außergewöhnliche Hochzeits-Locations vor, die Romantik und Abenteuer vereinen.

© Colourbox.de
Hochzeit im siebten Himmel und im ewigen Eis

Wer das „hoch“ in Hochzeit wörtlich nehmen möchte, wird im Brighton Wheel - Brighton Wheel die perfekte Location für die Trauung finden. Dabei handelt es sich um das Riesenrad am Strand der englischen Küstenstadt Brighton. In nur drei Runden können Heiratswillige in 50 Metern Höhe den Bund fürs Leben besiegeln. Die verglaste VIP-Gondel bietet der Hochzeitsgesellschaft (bis zu sechs Personen und zwei Kindern) dabei einen traumhaften Ausblick über den Ärmelkanal sowie den Kreidefelslandschaften von East Sussex.

Eine Hochzeit ganz in Weiß hingegen gibt es in Finnland. Am Rande der Stadt Kemi, direkt am Bottnischen Meerbusen, liegt die strahlend weiße Schneeburg Snowcastle - Snowcastle. Jedes Jahr aufs Neue wird die Schneeburg errichtet und öffnet daher auch am 26. Januar 2013 wieder ihre Pforten. Zum Snowcastle gehören ein Schneerestaurant, ein Schneehotel und eine Schneekapelle – die Räumlichkeiten für eine Hochzeit sind also vorhanden. Ganze drei Monate ist die Schneeburg für kälteunempfindliche Gäste geöffnet, doch Trauungen werden nur von Februar bis März durchgeführt. Abenteuerlustige Paare müssen also schnell sein, sonst sind alle Termine bereits vergeben!

© Colourbox.de
„Ich will“ auf thailändisch oder panamaisch

Den perfekten Mix aus fremder Kultur und Extravaganz gibt es in Thailand. Das Unterwasserhochzeitsfestival - Unterwasserhochzeitsfestival wird seit 1996 jedes Jahr in der südthailändischen Provinz Trang gefeiert. Für die typisch thailändische Hochzeitszeremonie schlüpfen die Heiratswilligen zunächst in landestypische Tracht. Dabei dürfen buddhistische Rituale sowie das Begießen mit heiligem Wasser nicht fehlen. Anschließend werden die festlichen Gewänder gegen eine Tauchmontur eingetauscht und die Feierlichkeiten gehen unter der Meeresoberfläche weiter. Mit Korallen und Fischen als Trauzeugen!

Ebenfalls maritim, aber trocken, gehen Sie den Bund der Ehe in Panama - Panama ein. Auf den Spuren des Piraten Henry Morgan können Verliebte in der Ruinenstadt Panamá Viejo, ein paar Kilometer außerhalb von Panama City gelegen, auf Zeitreise in die Kolonialzeit gehen. Die Ruinen sind Überreste der ersten europäischen Stadt am Pazifik, die im 16. Jahrhundert erbaut und 1997 zum Unesco-Weltkulturerbe ernannt wurde. Das historische Panama bietet zahlreiche Orte, die sich für ein außergewöhnliches Hochzeitsfest unter freiem Himmel eignen. In den alten Klosterruinen von Panamá Viejo zum Beispiel erwacht die Atmosphäre vergangener Zeiten zum Leben und mit ihr spannende Abenteuer- und Piratengeschichten.

© Colourbox.de
Liebesglück am Rhein und am Fuße des Himalayas

Wen der Ruf der Ferne an seinem Hochzeitstag nicht ereilt, kann auch in Deutschland seine Hochzeit an besonderen Orten feiern. In Bergisch Gladbach bei Köln stehen zum Beispiel das Schlosshotel Lerbach - Schlosshotel Lerbach oder das barocke Schloss Bensberg - Schloss Bensberg. Wie Aschenputtel kann sich dort jede Frau in eine Prinzessin verwandeln und sich an ihrem Hochzeitstag verwöhnen lassen. Die umfassende Organisation der Trauung bis hin zur Umsetzung individueller Wünsche beim Hochzeitsfest können in die professionellen Hände der hauseigenen Hochzeitsplanerinnen gelegt werden. Und für Genießer kochen auf Wunsch die Sterneköche Joachim Wissler oder Nils Henkel.

Nicht ganz so pompös, dafür aber besinnlicher werden Hochzeiten in Tibet gefeiert. Im Südwesten Chinas, inmitten grüner Hügel und nahezu unberührter Landschaft, liegt das Resorthotel Banyan Tree Righa - Banyan Tree Ringha. Entlang der schneebedeckten Gipfel des Himalayas ist hier der Geist des mystischen Shangri-La überall zu spüren. Vor dieser sagenumwobenen Kulisse haben Gäste des Hotels die Möglichkeit, den Bund fürs Leben in traditionell tibetischer Manier einzugehen. Am Fuße des heiligen Shudugang Sees kann sich das Hochzeitspaar in tibetischer Tracht bei einer rituellen Teezeremonie vor einem buddhistischen Mönch das Jawort geben.

Viele Tipps, Inspiration und eine Checkliste für den schönsten Tag im Leben liefert Netmoms.de!

Quelle: MK