Genuss-KunstLiegedesign und Kleiderwerke

Die schönsten Hotels

Hotels

Das „Victor“ am Ocean Drive hat Jacques Garcia eingerichtet, www.hotelvictorsouthbeach.com, DZ ab 470 Dollar.

„The Tides“, neu gestaltet von Kelly Wearstler, www.tides southbeach.com, DZ ab 315 Dollar.

Art déco pur bietet das renovierte „The Raleigh“, www.raleighhotel.com, DZ ab 195 Dollar.

Old-World-Glamour findet man im „The Biltmore“ in Coral Gables, www.biltmorehotel. com, DZ ab 160 Dollar.

Das „Mandarin Oriental“ in Downtown gewährt seinen Gästen Zutritt zum Versace Mansion „Casa Casuarina“. www.mandarinoriental.com, DZ ab 360 Dollar

Shoppping

Geheimtipp für Fans von Vintage-Mode: C. Madeleine’s, www.cmadeleines.com.

Luxuslabels unter Palmen bietet Bal Harbour Shopping Mall, www.balharbourshops.com.

Unbedingt besuchen: den Laden von Tomas Maier, Designer von Bottega Veneta, www.tomasmaier.com.

Wunderbar bummeln kann man in der Lincoln Road und auf Collins & Washington Avenue

Wo Häuser Augenbrauen haben

„Nice eyebrows“ – damit meint man in Miami nicht das Resultat der letzten Kosmetikbehandlung, sondern die Bögen über den Fenstern von Art-déco-Gebäuden, von denen es allein in South Beach rund 1000 gibt. Jahrzehntelang ließ man die reich verzierten Architekturschönheiten verfallen, bis man ihren Wert erkannte und die ursprünglich grauen Fassaden mit Pastelltönen herausputzte. Die Miami Design Preservation League bietet „Art Deco Walks“ durch South Beach an. Fragen Sie nach Scott Timm!

3
Liegedesign und Kleiderwerke