Designer-HotelsLuxuriös und trendy

Text: Stephanie Höll

the g, Galway, Irland
Design: PHILIP TREACY

Hinter diesem quietschbunten und verspielten Traumschloss steckt einer der kreativsten Köpfe der britischen Insel: Englands visionärster Hutmacher Philip Treacy.

The g, Galway

Genauso vielfältig wie seine Hüte präsentieren sich auch die von ihm gestalteten Hotel-Räume: „Blue Lounge“ und Bar wirken mit ihren blauen Wänden, der grün leuchtenden Theke und den purpurnen Samtsofas wie ein Filmset.

Der schwarz-weiße Spiralmusterteppich im knallig pinken Salon vermittelt das Gefühl, in einer Märchenwelt zu stehen. Wem das nicht zu bunt ist, der begebe sich nach Irland. Doppelzimmer ab 180 Euro, www.theghotel.ie.

Sixty Hotel, Riccione

Sixty Hotel, Riccione, Italien
Design: WICHY HASSAN


Mit grellen Farben, Seventies-Design, Graffiti und jeder Menge cooler Wandsprüche wie „Someone died in this room“ lockt das erste Miss-Sixty-Hotel junge Fashionvictims aus aller Welt in Italiens hippsten Youngster-Badeort „Riccione“.

Zusammen mit 30 jungen Künstlern hat Miss-Sixty-Mitbegründer Wichy Hassan hier ein poppiges Vier-Sterne- Hotel entworfen, das die Partyzentrale im Ort darstellen soll.

Das künstlerische Konzept des Hotels verfolgt dabei eine klare Linie: Es ist die Übersetzung der Modephilosophie von Miss Sixty in Architektur und Innenausstattung. Übernachtung ab 90 Euro im Doppelzimmer, www.sixtyhotel.com.

3 Rooms, Mailand

3 Rooms, Mailand, Italien
Design: CARLA SOZZANI


Carla Sozzani ist Besitzerin von Mailands legendärem Lifestyle-Shoppingcenter „10 Corso Como“ und selbst eine Trendsetterin und Mode-Ikone. Entsprechend begehrt sind die von ihr ausgestatteten drei Suiten, die sich wie ihre Boutique im Kaufhaus befinden. Kostenpunkt ab 310 Euro, www.3rooms-10corsocomo.com.

1
Luxuriös und trendy