ReiseNachtleben genießen, spät frühstücken

© Photo Disc

13.
Ein paar Stunden später, leicht angeschlagen, aber immer noch fröhlich, halb Berlin und ganz Frankfurt freundlich auf der Tribüne bei Sven Väths Cocoon Party begrüßen. (Cocoon, jeden Montag im Amnesia, auf der Straße nach San Rafel)

14.
Noch ein paar Stunden später: ein herzliches Hello! nach England. Manumission ist die einzige ernst zu nehmende Clubveranstaltung auf Ibiza. Hier wird noch richtig geravet. Das geht so: Der DJ spielt eine Platte und 10000 verschwitzte Engländer, die alle so aussehen wie Robbie Williams, performen dazu, als hätten sie es monatelang einstudiert. Sie meinen es alle sehr ernst. Wahnsinnig rührend. Nur für junge, ganz gesunde Organismen! (Manumission, jeden Montag im Privilege, Straße
nach San Rafel)

15.
Im Flyer der Bar km 5 steht: für alle, die es etwas ruhiger angehen wollen. Ein kurzer Besuch in dem kindisch eingerichteten Garten genügt, und man weiß: Ruhig ist irgendwie anders. Straße nach San José, km 5,6.

16.
Manchmal will man sogar in Spanien ein Frühstück und sei es nachmittags um vier. In der Croissant Show am alten Markt sind die Croissants leckerer als in Paris. Natürlich gibt es auch passenden Kaffee und frische Säfte. (Croissant Show, Mercado Viajo, Ibiza)

17.
Freundschaften zu Tieren sind wichtig. Unter meinem Fenster lebt eine große Gecko-Sippschaft. Die kriegen jeden Tag ein leckeres Mittagsmenü gekocht, um das sie sich ganz grauenvoll raufen.