City-Strand mit schönen FremdenBarcelona

© Oliver Evert

Barcelona im Sommer vibriert und strahlt vor Energie. An der Strandbar Bogatell Beach liegen wir neben schönen fremden Körpern, trinken ein San Miguel und hören der Chill-out-Musik zu, das Meeresrauschen begleitet uns und ein internationales Sprachen-Wirrwarr, das uns verrät, dass die Einheimischen
lieber woanders in der Sonne liegen: Barcelonesen machen an der Costa Brava Urlaub.

Später am Nachmittag, wenn das mediterrane Licht eine fast heilige Stimmung entwickelt, beginnen die schönsten Stunden des Tages. Sonnengesättigt entscheiden wir uns dagegen, mit Fackeln im Sand den Strandaufenthalt zu verlängern, und nehmen oben auf der Promenade lieber einen Sundowner im Escribá.

Danach zischen wir mit dem Roller nach El Born, dem schönsten Stadtteil Barcelonas. Das Licht taucht die alten Häuserfassaden in leuchtendes Orange. Wir setzen uns auf die Stufen einer der eindrucksvollsten Kirchen der Welt, der Santa María del Mar, und spüren die Wärme des Kopfsteinpflasters, das sich während der Gluthitze des Tages mit Sonne voll getankt hat – fast fühlt es sich wie Liebe an.

Gegenüber liegt die baskische Bar Vox Populi, deren Besitzer Miguel seine kulinarische Kreativität mit immer wieder neuen Tapas-Variationen beweist. (Seine Spezialität: baskische Pintxos.) Satt und zufrieden, mit einer kühlen Cava nach der anderen auf dem Tisch, sind wir ein dankbares Publikum für die Pantomimen, Fackelkünstler und Musiker auf dem Kirchplatz.

Barcelona ist eine Lieblingsstadt der Künstler und Freigeister. Sie kommen aus der ganzen Welt hierher und geben der Stadt eine Leichtigkeit, die alle mitreißt. Barcelona lebt von Improvisation, Kreativität und dem Glauben an eine tolle Zukunft. Und jeder, der in der Stadt ist, will daran teilhaben.

Unterwegs in die Bars am Passeo del Born begegnen wir vielen Freunden und auch Fremden, die wir aber alle irgendwo schon mal gesehen haben. Nach einer langen Nacht werfen wir in unserer kleinen Lieblingsbar Nakupenda (hier gibt es die besten Smoothies Spaniens) einen Blick auf den neuen Tag. Anschließend spazieren wir durch den nahe gelegenen Parque de la Ciutadella und weil es immer noch zu früh ist, um nach Hause zu gehen, legen wir uns unter die Palmen und hören den Bongos zu.


Christian Schink lebt seit über fünf Jahren als Unternehmensberater in Barcelona. Eva French ist Sängerin & Komponistin und wohnt abwechselnd in Düsseldorf und Barcelona, der Stadt ihrer Liebe.

Ihre Tipps:
Bogatell beach, Paseo Maritim de Bogatell. Escribá, Litoral Mar, 42.
Vox Populi, Calle Caputxes, 6. Paseo del Born, 08003 Barcelona.
Nakupenda, Av. Marqués de Argentera 7, 08003 Barcelona