Vintage-SchnäppchenOriginal-Design für 40 Euro

© Kerstin Kotlar
© Kerstin Kotlar

Da bei Fashion-Victims inzwischen das Vintage-Teil im Kleiderschrank nicht mehr fehlen darf, wird die Suche nach ausgefallenen und günstigen Klamotten immer schwieriger. Doch in Lyon ziehen auch Trägerinnen kleiner Portemonnaies einzigartige Exemplare aus den Kleiderstapeln der vier Ausstellungshallen.

© Kerstin Kotlar

Louis-Vuitton-Taschen sind von 45 bis 1500 Euro zu ergattern. Für diesen Preis reist die Vintage-Bewusste dann mit dem Koffer aus den 60ern ab, einem der wenigen aus der amerikanischen Produktion. Allerdings erfüllte der ein Kriterium Ludots nicht: Das Reiseutensil war nicht mehr ganz in perfektem Zustand. Der graue Hermès-Mantel für 80 Euro dagegen schon. Zu den Franzosen gesellten sich sehr viele italienische Labels: Ferré, Trussardi, Prada und Fendi (Koffer aus den Fünfzigern für 800 Euro).

© Kerstin Kotlar

„Die Italiener haben eine ausgezeichnete Auswahl, sie haben ein Händchen für einzigartige Stücke“, resümiert der Didier Ludot. Zwischen Fendi- und Versace-Lederwaren pickte sich der Designer eine italienische No-Name-Tasche als Besonderheit des Stands von Angela Eupani aus Vincenza heraus: Ungewöhnlich fand er den grün-schwarzen Materialienmix aus Rattan und Plastik. Ein paar Pucci-Klamotten hat der Kenner sich ganz früh morgens gesichert. Bevor die übrigen 20 000 Vintage-Fans auf die Jagd gingen.

2
Original-Design für 40 Euro