Beschäftigt auf TourRihanna deckt sich mit Sex-Spielzeugen ein

© Reuters

Dass Rihanna sexuell offenherzig ist, dürfte niemanden verwundern. Nur allzu gerne präsentiert sich die Sängerin verrucht, lässt für die Kameras ihre Hüllen fallen und spielt mit ihrer Attraktivität. Zuletzt etwa hatte sie ihren Fans ein Oben-ohne-Foto nach der Halloween-Party geschickt, auf dem Cover der aktuellen „GQ“ sind lediglich ihre Schultern mit einer Lederjacke bedeckt. Jetzt aber scheint die Suche nach erotischen Abenteuern ihr Leben zu bestimmen. Statt sich auf Auftritte vorzubereiten, zu entspannen oder sich um ihre Fans zu kümmern, vertrieb Rihanna sich die Freizeit auf ihrer „777“-Tour lieber mit sexy Spielzeugen und aufreizender Lingerie.

Wie „Thesun.co.uk“ berichtet, soll sie während ihrer Aufenthalte in verschiedenen Städten vier S&M-, sowie Sex-Shops besucht haben. Zuerst stattete sie in Stockholm dem so genannten Pom Pom Club einen Besuch ab, in Paris shoppte sie bei Chantal Thomass und La Perla und auch in Berlin soll sie sich mit Erotikartikeln eingedeckt haben. Ein Beobachter sagte: „Sogar mit 150 Gästen im Schlepptau, kümmert es sie nicht, diese Seite ihres Lebens zur Schau zu stellen“. Sie habe alle möglichen Arten von Lingerie gekauft, teils ziemlich pervers, und außerdem eine Reihe anderer Dinge.

Vor zwei Tagen endete die Tour der 24-Jährigen in New York, jetzt soll sie ihren Ex- oder Wieder-Freund Chris Brown bei seiner Europa-Tour begleiten. Ob sie hierfür die Erwachsenen-Spielsachen brauchte? Mit dem Mann, der sie 2009 vor der Grammy-Verleihung krankenhausreif schlug, flirtet Rihanna jedenfalls wieder heftig, nahm sogar das Duett „Nobody‘s Business“ mit ihm auf. Darin singt sie „Du wirst immer mein Junge sein“, „Deine Liebe ist Perfektion“, „Deine Berührungen sind infektiös“. Und er fügt hinzu: „Das geht niemanden etwas an.“ Wir berichten trotzdem weiter über das umstrittene Liebes-Comeback.