Das Topmodel über SexIm Bett steht Heidi Klum auf Experimente

© Marie Claire

Am Liebesleben ist die Beziehung zwischen Heidi Klum und Seal wohl nicht zugrunde gegangen sein. Zumindest legt sich die 39-Jährige laut eigenen Aussagen ziemlich ins Zeug, wenn es um das Aufrechterhalten des Feuers geht. „Es ist gut, sich manchmal Mühe zu geben und zurecht zu machen – etwas außerhalb der Norm zu tun“, sagte sie gegenüber „Marie Claire“.
„Einige Menschen sind experimentierfreudiger im Bett, andere langweiliger“, steht in der Februar-Ausgabe des US-Magazins weiter. „Wenn du wild und verrückt bist, lass es raus, sodass der Andere über deine Teufelshörner Bescheid weiß, die ab und zu herauskommen.“

Ob und wie oft der ehemalige „Victoria’s Secret“-Engel sich im Bett in einen Teufel verwandelt, weiß derzeit nur ihr Bodyguard-Freund Martin Kristen. Was die Scheidung von ihrem Ex Seal angeht, kann sie nicht verstehen, warum Leute sie als „katastrophal“ bezeichnen.

„Habe ich mir gewünscht, dass meiner Familie das passiert? Nein“, erklärte sie. „Aber alle sind gesund. Wir leben unsere Leben weiter. Wenn jemand wirklich [krank] werden würde, Gott bewahre, wäre das ein echtes Problem. Das [Anm. d. Red.: die Scheidung] ist nicht, was ich wollte. Es ist nicht das, was irgendjemand wollte. Aber es ist kein echtes Problem.“

Obwohl die Trennung offensichtlich keine tiefen Wunden bei Heidi Klum hinterlassen hat, will sie nicht noch einmal jemandem die Treue schwören. „Ich glaube nicht, nein, nein“, sagt sie und erklärt, warum sie Seal jedes Jahr aufs Neue das Jawort gegeben hat: “Ich wollte die Erinnerung an die Hochzeit jedes Jahr wieder zum Leben erwecken. Darum dachte ich, es sei ein Spaß wieder und wieder zu heiraten. Aber jetzt glaube ich, dass das nicht wichtig ist. […] Vielleicht, wenn ich mit jemanden 15 oder 20 Jahre zusammen bin und wir auf unsere alten Tage Spaß haben wollen. Aber ich fühle die Dringlichkeit nicht mehr.“

Google-Anzeigen
tohuwabohu  |  08.01.2013 12:19
ich glaubs nicht
Ihr habt alle keine Ahnung. Von wegen "Experimente" und "igitt". Ihr würdet euch alle die Finger lecken mit der im Bett!

Herold  |  07.01.2013 19:56
Noch Experimente?
Wenn sie in ihrem hohen Alter noch irgendwas zu experimentieren hat, dann war es bisher in ihrem Bett wohl immer recht langweilig und öde.

Crisi  |  07.01.2013 19:44
Ihr Zweifler
Stille Wasser sind tief !

Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar