Fiese Diva-AktionWegen Taylor Swift: Victoria’s Secret kündigt Model

© REUTERS
Seit Tagen gibt es in der Social-Media-Welt neben Karl Lagerfelds Chanel -Show nur noch ein Thema: Die heiße Laufstegshow des Dessouslabels Victoria’s Secret, die dieses Jahr erstmals in London stattfand. Bereits zum zweiten Mal in Folge durfte Goldkehlchen Taylor Swift mit ihren Gesangskünsten unterhalten. Das Wäschelabel zahlte dafür einen hohen Preis: Angeblich trat die Popsängerin nur unter der Bedingung auf, dass Model Jessica Hart dem Laufsteg fernblieb.

Mit so einem fiesen Rückschlag hatte das australische Model sicher nicht gerechnet: Vergangenes Jahr hatte die 28-Jährige nach Taylor Swifts Auftritt bei der Laufsteg Show gesagt: „Gott segne ihr Herz. Ich finde sie großartig. Aber ich weiß nicht, für mich hat sie nicht dazu gepasst“, wie die US-Newsseite „New York Daily News“ berichtet.

© REUTERS
Eine offizielle Bestätigung von Seite des Wäscheherstellers bliebt aus, doch Jessica Hart schwebte bei der Show in London dieses Jahr nicht mehr über den Laufsteg.

Die „New York Daily News“ zitieren einen angeblichen Insider: „Es wurde nicht verkündet, dass Jessica nicht laufen wird, aber es war eine direkte Forderung von Taylor, dass Jessica nicht in der Show ist, wenn Taylor auftreten soll.“

Doch von den Machenschaften hinter den Kulissen sollte die Öffentlichkeit nichts wissen. „Keiner sollte erfahren, dass Frau Swift draum bat, Frau Hart aus der Show zu nehmen. Sie wollte das geheim halten, aber es ist eine Tatsache.“

Man nehme bildhübsche Frauen in Unterwäsche, setze ihnen Flügel auf und schicke sie als Engel auf einen Laufsteg.Mit so einer fiesen Diva-Nummer erhält Taylor Swifts Sauberfrau-Image einen gewaltigen Kratzer. Denn bei einer Show mit knapp 40 beteiligten Models sollte es wohl möglich sein, einer eher ungeliebten Personen aus dem Weg zu gehen. Gerade von einem Profi wie Taylor Swift ist anderes Verhalten zu erwarten.

Doch wer weiß, vielleicht hatte die hübsche Sängerin da noch einen ganz anderen Anlass für ihre Aktion gegen Jessica Hart? Ihren Auftritt bei der „Victoria’s-Secret“-Show legte Taylor Swift – ganz ungewohnt sexy – im freizügigen Outfit des Wäschelabels hin. Die Models der Show teilten auf Instagram so einige Schnappschüsse der Modenschau, auf denen von Swift sogar als „Ehren-Engel“ gesprochen wurde. Eine weitere Diva im Modebusiness wünscht sich allerdings keiner.

 

Ganz schön fies ist auch diese Katze:

Video / 1:00 Min. / AMICA Online/Wochit

Grumpy Cat hat Konkurrenz bekommen: Eine Perserkatze sorgt jetzt für Aufsehen. Auch Nikolausmützchen und Hasenohren machen das flauschige Tier nicht glücklich. Wir stellen vor: Garfi, die wohl fieseste Katze aller Zeiten!


 



ran