FilmAugust Diehl und Dominik Graf in Moskau

© dpa / Martin Schutt/Jörg Carstensen
August Diehl (l) und Regisseur Dominik Graf stellen iher Filme in Moskau vor.

Bis 11. Dezember werden in der russischen Hauptstadt rund 30 Spiel- und Dokumentarfilme gezeigt, wie das Goethe-Institut und die Firma German Films als Ausrichter mitteilten. Zum Start des Reigens am Mittwoch stand der Film „Wir wollten aufs Meer“ im Beisein von Diehl und Regisseur Toke Constantin Hebbeln auf dem Programm.

Filmemacher Graf will an diesem Montag und Dienstag vier seiner Arbeiten vorstellen, darunter „Der Felsen“ (2002), und Zuschauerfragen beantworten. Gezeigt wird bei dem Festival auch die Berliner Komödie „Russendisko“ (2012) nach der Geschichte von Wladimir Kaminer. Das Festival gilt als ein Höhepunkt des Deutschlandjahres in Russland und wurde auch für Nowosibirsk und St. Petersburg organisiert.

Quelle: dpa
Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar