Heidi Klum im TV-Interview„Ich habe aus meinen Fehlern gelernt“

© Astor

Küsschen hat Heidi Klum gerade noch in Berlin verteilt und das Hauptstadtmaskottchen in Form eines Riesenbären geknuddelt. Hier war die 39-Jährige unterwegs im Auftrag einer Kosmetikfirma. So kennen wir die „Germany’s next Topmodel“-Mama: Immer strahlend und ganz Fotoshooting-Profi hat sie wieder bewiesen, warum Fotografen gerne mit ihr arbeiten. Hinter ihrem strahlenden Lächeln steckt seit ein paar Monaten auch ein privater Grund: der neue Mann an ihrer Seite. Über Bodyguard Martin Kirsten spricht Klum nun zum ersten Mal offen im deutschen Fernsehen.

Obwohl das Model im April die Scheidung von Ehemann Seal eingereicht hatte und sich nur kurz darauf in die starken Arme Kirstens kuschelte, habe der Familienalltag nicht gelitten. „Bei uns hat sich nichts verändert, für die Kinder nicht und für alle, die um uns herum sind. Es ist für keinen anders, als es vorher auch war“, erzählte das Model im „Exclusiv“-Interview mit RTL-Moderatorin Frauke Ludowig. Allerdings scheinen die vier Kinder gut mit dem neuen Mann ihrer Mutter auszukommen. Schließlich kennen sie ihn seit vielen Jahren als ihren Bodyguard. Aktuelle Fotos zeigen, dass sie unbekümmert mit ihm im Park spielen und er seine Rolle als Ersatz-Daddy ziemlich überzeugend.

© REUTERS
Früher hielt Bodyguard Martin Kirsten nur Heidi Klums Schirm (wie hier bei den Golden Globe Awards 2010), bis Anfang 2014 hielt er sie in den Armen.

Da hat sich die Beziehung zwischen Leibwächter und Model wohl doch zu etwas Ernsterem entwickelt. Als die Liaison begann, hatte sich Klum noch zurückhaltend geäußert. „Ich weiß nicht, wie sich das Ganze entwickeln wird – es hat gerade erst begonnen. Ich weiß auch nicht, wohin es führen wird. Ich vertraue ihm das Leben meiner Kinder an, schon seit vier Jahren. Er ist ein großartiger Mensch. Wir lernen uns jetzt gerade von einer völlig neuen Seite kennen“, sagte sie Mitte September über ihre Beziehung im Interview mit der US-Talk-Lady Katie Couric.

Doch darüber hinaus hat Heidi Klum nicht mehr vor ihre Liebe derart in der Öffentlichkeit zu präsentieren, wie mit Seal. Aufmerksamkeitsheischend hatten sie jedes Jahr ihr Ehegelübde erneuert, in Talkshows plauderte die blonde Schönheit offen über ihr bewegtes Sexleben. Heute sagte Klum im RTL-Gespräch: „Ich fühle mich gut. Aber ich habe aus meinen Fehlern gelernt. In der Beziehung mit meinem Mann bin ich sehr offen gewesen. In der Zukunft werde ich privater sein.“

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar