Hüllenlos im FliegerNackt-Flitzer stiehlt Rihanna die Show

von Amici Möchtegern-Fashionista und Tiegelvernichterin
Alle Infos zu Naomi: oder folge mir auf
© Screenshot Youtube
Der Nackt-Flitzer: Tim Dormer, ein australischer Radiomoderator, flitzte nackt, mutig und pressewirksam durch den Flieger.

Wir sind von ihr ja so einiges gewohnt. Rihanna provoziert gerne. Wenn es nicht gerade Frisur und Klamotte sind, dann zieht die 23-jährige Sängerin auch gerne mal blank wie kürzlich für das Dezember-Cover der amerikanischen „GQ“. Somit sind „langweilige“ Auftritte der RnB-Queen eine Rarität.

Gestern war Rihanna mit ihrer Weltournee „777“ in Berlin unterwegs. Das Ganze ist ein einziger PR-Coup, denn die Fans konnten kein Ticket kaufen, sondern nur bei Gewinnspielen gewinnen. Als das Geheimkonzert mit stundenlanger Verspätung endlich startete, war es nach nach einer Stunde auch schon wieder vorbei. Als sich die Medienentourage wieder auf den Weg zum Flughafen und Richtung London machte, ahnte noch niemand der Journalisten, was für eine Überraschung auf sie im Flieger wartete.

Während ihrer Tournee durften sie rund 150 Journalisten begleiten. Die Sängerin zeigte sich schon während des Berlin-Aufenthalts sehr wortkarg und so versuchten alle vergeblich, ihr etwas brauchbares zu entlocken. Selbst als sie „Rih Rih Rih. Nur ein Zitat!“ oder „Sichere unsere Jobs“ riefen sah und hörte man weit und breit nichts von der Schönen. Doch dann passierte, womit niemand rechnete.

Wie aus dem Nichts flitzte ein blonder Lockenschopf nackt, wie Gott in schuf, durch den Flugzeuggang und die Meute der stehenden Journalisten hindurch. Der Unbekannte entpuppte sich schnell als Tim Dormer, ein australischer Radiomoderator, der es sich nicht nehmen lassen wollte, wenn schon nicht Rihanna, dann wenigstens sich und seinen Kollegen eine „nackte Story“ zu liefern. Rihanna blickte wohl nur kurz aus ihrer Business-Class, war wenig interessiert, ehe sie sich dann wieder verkroch. Und somit bewies der Nackedei eindeutig mehr Humor als Rihanna. So viel Einsatzbereitschaft um der gelangweilten Sängerin etwas abzuringen ist ziemlich mutig.

Google-Anzeigen
Kommentar schreiben
Name
Überschrift
Ihr Kommentar